Plant Sony iTunes-Konkurrenz?

Nach dem Ende des konzerneigenen Dienstes „Connect“ plant Sony laut einem Bericht des Wall Street Journals (WSJ) einen neue Online-Videodienst, der dem Pendant aus dem Hause Apple, iTunes, Konkurrenz machen könnte.

Über den neuen Dienst sollen demnach TV-Serien und Filme aus dem Repertoire des Konzerns verkauft werden. Dabei sollen Synergien mit Sonys Hardware, wie beispielsweise der PlayStation 3, der PSP und auch mit der HD-TV-Sparte, genutzt werden. Damit versucht Sony, im Videobereich das zu erreichen, was Apple im Musik-Bereich beinahe schon gelungen ist: Die logische Verbindung der konzerneigenen Hard- und Softwaresparte über die Etablierung einer Download-Plattform.

Wie das funktionieren kann, zeigt Apple jeden Tag recht eindrucksvoll über die erzwungene Kopplung iPod-iTunes. Nach dem Sony die Verbindung seiner Walkman-Handy-Serie mit einer Download-Plattform nicht geglückt ist, stellt der neuerliche Versuch im Videosegment einen wichtigen Schritt dar.

Ob dieser gelingt, wird sich recht schnell zeigen. Bisher gibt man sich bei Sony zu dem gesamten Projekt bedeckt – und auch Apple möchte die Pläne der Konkurrenz nicht kommentieren.

Anzeige