BenQ zeigt zwei extravagante 16:9-Displays

BenQ hat zwei neue Monitore angekündigt, die nicht nur mit einer deutlich geringeren Leistungsaufnahme, sondern auch durch ein etwas anderes Größenverhältnis von 18,5 Zoll und einem HD-Format von 16:9 punkten sollen.

Die reale Auflösung liegt dabei bei 1366 x 768 Bildpunkten. Die Bildschirme der Serien E900HD und G900HD bieten einen dynamischen Kontrast von 10.000:1, der herkömmliche Wert wird mit 1.000:1 beziffert. Die Reaktionszeit gibt BenQ mit 5 ms an, die Helligkeit beträgt 300 cd/m². Als Eingänge bieten die Bildschirme sowohl D-Sub als auch DVI mit HDCP-Unterstützung, Audio-In steht für den Betrieb der 2 x 1 Watt-Lautsprecher ebenso bereit wie ein Kopfhörer-Ausgang für den privaten Hörgenuss. Die G900-Serie verzichtet als abgespeckte Variante auf den Sound. Im Einsatz soll die Leistungsaufnahme der beiden Bildschirme die 30 Watt nicht überschreiten.

Ein Preis ist aktuell nicht bekannt. Die Bildschirme sollen jedoch noch im August in Asien und Teilen Europas auf den Markt kommen. Wann genau oder ob überhaupt in Deutschland die Displays auf den Markt kommen ist deshalb aktuell nicht bekannt.