Radeon HD 5450 auch von MSI, HIS und PowerColor

Zum heutigen Start der ATi Radeon HD 5450 präsentieren wie erwartet die größeren Hersteller sofort ihre eigenen Adaptionen. Wirklich etwas Außergewöhnliches ist dabei nicht anzutreffen, erfreulicherweise setzen jedoch nahezu alle auf eine passive Kühllösung.

Bei den meisten Herstellern gibt es auch gleich mehr als eine Variante. Denn die Spezifikationen von AMD lassen mit den Speicherausstattungen von 512 oder 1.024 MByte, wahlweise im DDR2- oder DDR3-Standard, einige Optionen zu. Hatte AMD zuvor der Presse jedoch eine ab Werk passive Lösung versprochen (und auch an diverse Magazine weltweit ausgeliefert), waren einige Tester wie die Kollegen von Erodov.com oder auch HT4U nicht weniger erstaunt, als sie die Karte mit einem kleinen und sehr lautstarken Lüfter vorfanden.

AMD-Werbung
AMD-Werbung
Auch im Umlauf mit aktivem Krachmacher | Quelle: HT4U
Auch im Umlauf mit aktivem Krachmacher | Quelle: HT4U

Diesem Prozedere von AMD folgt aber bislang kein Hersteller, alle setzen durch die Bank auf das passive Design. Die meisten davon schaffen es sogar, diese lautlose Kühlung nur einen Slot in der Höhe einnehmen zu lassen, so dass die Karte wirklich unbeschwert in HTPCs verbaut werden kann. Lediglich MSI verbaut einen kleinen aber sehr hohen Passivkühler auf den beiden Modellen mit 512 oder 1.024 MByte DDR3-Speicher, der diesem Vorhaben im Weg stehen könnte.

MSI Radeon HD 5450
MSI Radeon HD 5450

Bei HIS leistet man sich diesen Schnitzer nicht und schickt drei Modelle mit 512 der 1.024 MByte DDR3-Speicher mit einem kleinen Passivkühler ins Rennen. Während die ersten beiden Versionen auf HDMI, VGA und DVI setzten, ist die dritte Lösung mit einem DisplayPort ausgestattet. Ähnlich wie bei Sapphires Radeon HD 5450 kann der Kunde die Slotblende tauschen und so von normaler auf geringe Höhe wechseln.

HIS Radeon HD 5450 mit 1 GByte DDR3
HIS Radeon HD 5450 mit 1 GByte DDR3
HIS Radeon HD 5450 mit 512 MByte DDR3
HIS Radeon HD 5450 mit 512 MByte DDR3
HIS Radeon HD 5450 mit 1 GByte DDR3 und DisplayPort
HIS Radeon HD 5450 mit 1 GByte DDR3 und DisplayPort

PowerColor schickt ebenfalls wie Sapphire nicht weniger als fünf Karten ins Rennen um die Käuferschaft. Dazu gehören in der normalen Variante, was für die Anschlüsse VGA, DVI und HDMI steht, zwei Modelle mit DDR3-Speicher (512/1.024 MByte) und eine Variante mit 512 MByte DDR2-Speicher. Weiterhin gibt es zwei Karten mit 512 MByte DDR2/DDR3, die mit einem DisplayPort ausgestattet sind.

PowerColor GoGreen Radeon HD 5450
PowerColor GoGreen Radeon HD 5450