Eizo bringt 23“-TFT mit PVA-Panel für unter 500 Euro

Eizo genießt im Bereich der professionellen Monitore einen zweifelsohne sehr guten Ruf, ist für die meisten herkömmlichen Anwender jedoch kaum bezahlbar. Mit dem neuen 23-Zoll-Gerät „Foris FS2331-BK“ mit PVA-Panel für unter 500 Euro sollen mehr kaufwillige Interessenten gewonnen werden.

Der 23 Zoll große FS2331-BK löst über das 16:9-Format 1.920 x 1.080 Bildpunkte auf. Dank des PVA-Panels sind Blickwinkel von 178 Grad aus allen Richtungen möglich. Um das Gerät auch an Spieler zu adressieren, hat Eizo die Reaktionszeit auf 7 ms verringert und den Bildschirm entspiegelt. Der Kontrast liegt bei dynamischen 10.000:1, der reale Wert soll immer noch hohe 3.000:1 betragen. Die Helligkeit beziffert Eizo mit 300 cd/m².

Als Eingänge bietet der schwarze Eizo Foris FS2331-BK D-Sub, DVI sowie 2 × HDMI. Ein USB-Hub mit zwei Anschlüssen sowie ein Kopfhöreranschluss komplettieren die Ausstattung. Wohl dem Preis geschuldet entfallen jedoch die typischen Ergonomiefunktionen, das Display lässt sich lediglich drehen und neigen, aber nicht in der Höhe verstellen.

Eizo Foris FS2331
Eizo Foris FS2331

Ein EcoView-Sensor misst das Licht der Umgebung und justiert die Helligkeit des Bildschirms vollautomatisch. Bei heller Beleuchtung wird die Bildhelligkeit verstärkt, bei dunkler Beleuchtung reduziert. So kommt der TFT im Schnitt auf einen Verbrauch von 23 Watt, maximal sind aber bei voller Helligkeit und maximalem Kontrast auch bis zu 45 Watt möglich. Der Eizo Foris FS2331-BK soll Anfang November für 476 Euro im Handel stehen. Inbegriffen ist eine 5 Jahre dauernde Garantie inklusive Vor-Ort-Austauschservice.

Anzeige