Erste Bilder vom Playstation-Smartphone (Update)

Schon Mitte August berichteten wir über ein angeblich in der Entwicklung befindliches Playstation-Portable-Smartphone auf Android-Basis. Nun hat Engadget Bilder eines Prototypen veröffentlicht, welche die Gerüchte bestätigen.

Angetrieben wird das Gerät von einer Qualcomm MSM8655-CPU mit einem Gigahertz, der Arbeitsspeicher ist 512 Megabyte groß, die ROM-Größe beträgt ein Gigabyte. Das Display ist zwischen 3,7" und 4,1" groß und bietet eine Auflösung von 800 × 480 Pixeln. Anstelle einer herausziehbaren Tastatur verbaut Sony Ericsson einen Controller und Schultertasten sowie ein Touchpad. Letzteres soll Multitouch-tauglich sein.

Zum Einsatz wird laut Engadget die neue Android-Version „Gingerbread“ (Android 2.3 oder 3.0) kommen. Wie bei Android-Geräten üblich steht auch beim Playstation-Phone ein microSD-Kartenslot zur Verfügung. Spiele können – wie es bislang ausschaut – aber nur über den Sony Marketplace bezogen werden. Dass das Gerät aber tatsächlich noch vor Weihnachten in den Handel kommt, erscheint unwahrscheinlich.

Update 20:22 Uhr (Forum-Beitrag)

Inzwischen gibt es im Internet Diskussionen bezüglich der Echtheit des PlayStation-Phones. Gegenüber der Internet-Seite Nowgamer.com teilte Sony Europe mit, dass man Gerüchte nicht kommentieren würde. Laut Nowgamer handelt es sich bei dem auf Bildern gezeigten Gerät um eine Fälschung.

Die Antwort von Engadget – dem Ursprung der Bilder und Informationen – ließ aber nicht lange auf sich warten. Man betont, dass die Informationen von sehr verlässlichen Quellen stammen, einige davon wären eng mit dem Projekt, welches den Arbeitstitel „Zeus“ trägt, verbunden. Allerdings weist man erneut darauf hin, dass es sich mit Sicherheit um einen Prototypen handelt.