Skype 5.0 bringt Facebook-Integration

Skype 5.0 für Windows bringt als eine Neuerung eine Verzahnung mit Facebook mit sich, die sich jedoch auch deaktivieren lässt. Ebenfalls neu ist die erstmals mit der Beta eingeführte Möglichkeit Gruppen-Videogespräche zu führen. Auch in der finalen Version 5.0 befinden sich die Gruppen-Videogespräche jedoch noch im Beta-Status.

Die optionale Facebook-Integration erlaubt es, über Skype Facebook-Neuigkeiten anzuzeigen, Freunde anzurufen oder ihnen eine SMS zu schicken, sofern sie ihre Nummer im Profil hinterlegt haben. Ebenfalls neu sind das automatische Fortsetzen unterbrochener Anrufe sowie das abermals überarbeitete Design, das die Bedienung erleichtern soll. Wer sich schon immer über die fehlende Möglichkeit zum Versenden von Offline-Nachrichten geärgert hat, dürfte sich ebenfalls über die neue Version von Skype freuen. Das Feature funktioniert allerdings – ebenso wie die Gruppen-Videogespräche – nur, wenn beide Seiten die aktuelle Version des Programms einsetzen.

Skype 5.0 für Windows kann über die Herstellerseite oder unser Downloadarchiv heruntergeladen werden. Mac-Nutzer sollen ebenfalls bereits in Kürze mit einer generalüberholten Version von Skype inklusive Gruppen-Videogesprächen rechnen können.