iOS-Update soll iPhone-4S-Akkulaufzeiten verbessern

Kurz nach dem Verkaufsstart des iPhone 4S vor etwa drei Wochen mehrten sich die Beschwerden über kurze Akkulaufzeiten des neuen iOS-Smartphones. Ging man anfangs noch von einem Hardware-Problem aus, stellte sich dann aber schnell heraus, das die neue iOS-Version 5.0 verantwortlich ist.

Wie Apple nun All Things Digital gegenüber bestätigte, sorgen mehrere kleine Fehler dafür, dass die Laufzeit schlechter als erwartet ist. Um welche es sich dabei genau handelt, wollte das Unternehmen aber nicht mitteilen. Allerdings kündigte man ein Update für iOS an, um diese Probleme und einige andere auszuräumen. iOS 5.0.1 befinde sich den Angaben zufolge bereits in der Beta-Phase, die Veröffentlichung soll aber erst in „einigen Wochen“ erfolgen.

Zwei mögliche Gründe für die Energiespeicherproblematik sollen Fehler bei den Benachrichtigungen und dem automatischen Anpassen der Zeitzone sein. Die Limitierung ersterer sowie die Deaktivierung der Automatik sollen in einigen Fällen für Besserung gesorgt haben.

Mehr zum Thema