Android 4.0 und Sense 4.0

HTC One X vor Release optisch überarbeitet?

Allem Anschein nach wurde HTCs mögliches Flaggschiff One X, ehemals bekannt als Edge und Endeavor, nach den anfangs erschienen Bildern einer optischen Überarbeitung unterzogen. Unter anderem die veränderte Knopfreihe deutet nun mehr auf Android 4.0 hin.

HTC One X
HTC One X (Bild: pocketnow.com)

Einige Tage vor der wahrscheinlichen Präsentation auf dem Mobile World Congress präsentiert die Website Pocketnow.com ein neues Produktbild des möglichen neuen Flaggschiffs des taiwanischen Herstellers. Neben Android 4.0 setzt der Hersteller ein weiteres Mal auf seine Sense-Oberfläche, hier in Version 4.0. Zusätzlich soll das One X mit einem Quad-Core-Prozessor von Nvidia, einem HD-Display mit 1.280×720 Pixel Auflösung bei 4,7 Zoll Diagonale sowie einer 8-Megapixel-Rückkamera beziehungsweise 1,3-Megapixel-Frontkamera ausgestattet sein. Weiterhin soll es über ein Gigabyte Arbeitsspeicher und HSPA+ verfügen.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wird das HTC One X zusammen mit weiteren Geräten der One-Produktreihe auf dem diesjährigen Mobile World Congress vorgestellt, der am 27. Februar beginnt.

Mehr zum Thema
Anzeige