Bis 2013 soll dessen Anteil auf unter 50% gesenkt werden

Intel und Microsoft wollen den Weltmarktanteil des iPads senken

Einem Bericht von Digitimes zufolge sollen Intel und Microsoft eine Kooperation mit diversen anderen Fertiger-Firmen eingegangen sein, um so den weltweiten Marktanteil des iPads bis Mitte des Jahres 2013 auf unter 50% zu drücken.

Bei den besagten Firmen soll es sich um Hewlett-Packard, Dell, Lenovo, Acer, Asustek Computer und Toshiba handeln, die ihrerseits laut diversen anonymen Quellen bis Ende dieses Jahres 32 Windows 8 gestützte Tablets auf den Markt bringen wollen. Acer und Lenovo sollen beispielsweise mit ihren Geräten die Preisregion zwischen 300 und 1.000 US-Dollar abdecken, wobei bestimmte Einstiegsmodelle auch unter 300 US-Dollar zu haben sein sollen, um so Android-basierenden Tablets die Stirn bieten zu können. Im bereits genannten Segment über 300 US-Dollar möchte man, so der Bericht weiter, sich vor allem als veritable Konkurrenz zum iPad – sowohl dem neuem als auch jenem der zukünftigen Generation – positionieren.

Letztlich wird davon berichtet, dass Intel der Ansicht sei, dass vor allem Lenovo eine große Schlüsselrolle in diesem Vorhaben zukomme. Begründet wird das mit der großen Marktmacht des Unternehmens im chinesischen Ausbildungs- und Business-Tablet-Computer-Bereich, wodurch die Erhöhung des Marktanteiles von Windows 8 entsprechend leichter falle.

Mehr zum Thema