Schwarz & Teuer

CM Storm: Neues Gamer-Headset „Sonuz“ vorgestellt

Das Gaminglabel von Cooler Master, CM Storm, hat zur Abrundung der eigenen Produktpalette jüngst ein weiteres Headset angekündigt. Das „Sonuz“ verzichtet dabei auf eine umfangreiche Featureliste und soll stattdessen durch sauberen Stereoklang überzeugen.

Dafür verantwortlich werden Treiber mit 53 Millimetern Durchmesser sein. Laut den angegebenen Spezifikationen verfügen diese über eine Impedanz von 45 Ohm sowie einen Frequenzbereich zwischen 10 und 20.000 Hertz mit einer maximalen Ausgabeleistung von 200 Milliwatt (RMS). Die Empfindlichkeit der Treiber soll bei einem Kilohertz 98 Dezibel betragen.

CM Storm Sonuz
CM Storm Sonuz
CM Storm Sonuz
CM Storm Sonuz

Das integrierte Mikrofon sitzt wie bei Headsets üblich an einem Gelenkarm und arbeitet zwischen 100 und 10.000 Hertz, wobei die Empfindlichkeit mit 47 Dezibel bei 10 Kilohertz angegeben wird. Angeschlossen wird das Sonus per 3,5-mm-Klinkenstecker über ein zwei Meter langes gesleevtes Kabel. An diesem findet sich auch eine Fernbedienung, die sowohl die Regelung der Lautstärke als auch die Stummschaltung des Mikrofons ermöglicht. Zwecks Tragekomfort verfügt das Sonuz zudem nicht nur über eine besonders umfangreiche Polsterung, sondern auch über 97 Millimeter breite Ohrmuscheln.

In unserem Preisvergleich ist das Headset momentan noch nicht zu finden. Erste internationale Listungen führen das Sonuz aber um 115 US-Dollar, was Marktpreise in der Region um 100 Euro erwarten lässt.

Mehr zum Thema
Themenseiten: