Hersteller setzen auf Militär-Look

Auffällige Casemods auf der Computex

Das ganz große Ereignis ließ die Computex in diesem Jahr vermissen, dennoch lassen sich aber viele kleine Neuheiten finden, die durchaus einen interessanten Eindruck erwecken. Bei einer erneuten Suche nach interessanter Hardware sind wir auf einige auffällige Casemods gestoßen.

Diese mögen vielleicht nicht die Besten sein, ziehen aber vor allem viel Aufmerksamkeit auf sich. Interessanterweise sind die von uns gesehenen Modelle alle im „Militär-Look“ gehalten. So haben wir bei Aero Cool einen interessant aussehenden Rechner gefunden, der auf den Namen „Strike-X Air“ hört und auf ein Ivy-Bridge-Mainboard von MSI inklusive einer Radeon HD 7770 Power Edition aus demselben Hause setzt.

Auf dem Asus-Stand ist dagegen der „Armor Suite Z77“ und der „Asus TUF Hammer“ ausgestellt, die beide mit Asus-Hardware bestückt sind. Doch damit noch nicht genug, denn so findet man dort auch noch drei Sabertooth-Platinen mit dem Z77-Chipsatz, die ebenso in demselben Stil „gemodded“ worden sind. Praktischer Nutzen? Fehlanzeige. Aufmerksamkeit? Ganz sicher!

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige