Gerüchte um Fusion werden konkreter

O2 und E-Plus gemeinsam als neuer Mobilfunkgigant?

Über einen möglichen Zusammenschluss der Mobilfunkanbieter O2 und E-Plus wurde schon öfter spekuliert. Nun werden die Vermutungen durch neue Gerüchte bestärkt, denn laut einem Bericht von Bloomberg seien die Konzernmütter Telefonica und KPN bereits dabei, Optionen einer Vereinigung abzuwägen.

Hinter O2 steht der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica, während E-Plus eine Tochter des niederländischen Pendants KPN ist. Beide sollen an einer Zusammenführung der deutschen Tochterunternehmen interessiert sein, wodurch man gemeinsam zu den beiden führenden Anbietern im deutschen Mobilfunknetz, Vodafone und Deutsche Telekom, aufschließen könnte. Nimmt man die aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur zur Teilnehmerentwicklung im Mobilfunk nach Netzen als Grundlage, könnten O2 und E-Plus gemeinsam auf rund 41,7 Millionen Kunden in Deutschland kommen und würden damit sogar Vodafone mit 36,5 Millionen und die Deutsche Telekom mit 35,1 Millionen Mobilfunkkunden auf die Plätze verweisen.

Passend dazu wird berichtet, dass KPN das 2,6 Milliarden schwere Angebot zur Übernahme durch den mexikanischen Telekommunikationsriesen América Móvil abgewiesen und mit einer geplanten strategischen Prüfung von E-Plus reagiert habe. Auch auf Telefonica lastet aufgrund hoher Schulden ein großer Druck, weshalb beide Konzerne angeblich planen, Optionen für ihre deutschen Tochterunternehmen auszuloten. Eine davon wäre möglicherweise der Zusammenschluss.

Vielen Dank an unseren Leser Mister79 für den Hinweis!