Microsofts Surface-Phone ebenfalls für den Sommer geplant

Amazons Kindle-Smartphone soll Mitte 2013 erscheinen

Die Mitte Juli aufgekommenen Spekulationen bezüglich eines Starts des Kindle-Smartphones aus dem Hause Amazon im kommenden Jahr scheinen sich nach und nach zu bestätigen. Denn wie das taiwanische Branchenblatt DigiTimes berichtet, hat der Online-Händler die Produktion in Auftrag gegeben.

Den Zuschlag soll demnach Foxconn erhalten haben. Wann genau die Produktion starten soll, geht aus den Angaben aber nicht hervor, mit dem Verkaufsstart wird jedoch Mitte 2013 gerechnet. Allerdings soll das Smartphone, zu dessen Technik bislang nichts bekannt ist, vorerst nur in geringen Stückzahlen verfügbar sein. Nach wie vor hält Amazon sich zu diesem Thema bedeckt, die Pläne für ein eigenes Handy gelten aber als sicher.

Ähnliches gilt mehr oder minder auch für Microsoft. Denn auch dem Software-Konzern aus Redmond werden entsprechende Überlegungen nachgesagt, prinzipiell ausschließen wollte das Unternehmen ein Surface-Phone zuletzt nicht, ein entsprechender Prototyp soll seit wenigen Wochen im Test sein. Als Auftragsfertiger gilt auch hier Foxconn, der Start soll wie beim Amazon-Smartphone Mitte Juli 2013 erfolgen.

Sollten sich die Gerüchte bestätigen, dürften in den kommenden Tagen und Wochen erste Einzelheiten zu beiden Geräten bekannt werden. In der Vergangenheit entpuppten sich DigiTimes-Berichte aber nicht immer als sehr belastbar.

Mehr zum Thema