Unterstützung für zahlreiche iOS-Geräte

Untethered Jailbreak für iOS 6 veröffentlicht

Nach langer Zeit des Wartens wurde der Untethered Jailbreak für iOS nun gestern Abend veröffentlicht. Die Entwickler haben mit der Bereitstellung noch bis nach der Veröffentlichung von iOS 6.1 gewartet, um unter anderem Apple die Möglichkeit zu nehmen, doch noch in letzter Minute die nötigen Lücken zu schließen.

Nachdem iOS 6.1 bereits nach zwei Tagen auf über 22 Prozent aller updateberechtigten iOS-Geräte installiert wurde, ist nun auch der dazugehörige Untethered Jailbreak erschienen, welcher den ersten seiner Art seit iOS 5.1.1 darstellt. Somit ist es Nutzern von den Versionen iOS 6 bis iOS 6.1 nun möglich, alternative Stores für Applikationen und diverse Erweiterungen zu installieren. Das dazu benötigte Tool steht für die Systeme OS X, Windows und Linux zum Download bereit. Unterstützt werden sowohl das iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4 und iPhone 3GS als auch das iPad 4, iPad 3, iPad 2 und iPad mini sowie der iPod touch der zweiten und dritten Generation und die kleine Set-Top-Box Apple TV 2.

Es ist damit zu rechnen, dass Apple in den nächsten Wochen mit einer iOS 6.1.1-Version die Lücken wieder schließen wird. Daher sollten Interessenten bei Erscheinen nicht auf die neue Version aktualisieren. Laut den Entwicklern seien aber noch weitere Exploits bekannt, welche noch nicht verwendet wurden, um diese für zukünftige Updates offen zu halten. Somit dürfte das „Katz-und-Maus-Spiel“ zu diesem Zeitpunkt in die nächste Runde gehen.