10.000 US-Dollar für Entwicklung ausgelobt

VLC soll BitTorrent-Modul für Streaming bekommen

Einige Unterstützer des VideoLan Client (VLC) bieten 10.000 US-Dollar dem Entwickler, der einen Patch für die Implementierung des BitTorrent-Protokolls in VLC erstellt. Angestrebt ist das gleichzeitige Streamen während des Downloads von Torrent-Dateien direkt aus VLC heraus.

Schon mehrfach gab es in den letzten Jahren Versuche, das BitTorrent-Protokoll in den weit verbreiteten Open-Source-Multimediaplayer zu integrieren. Bisher scheiterte dieses Unterfangen immer an der nicht ausreichenden Qualität des abgelieferten Codes. Dabei ist VLC die logische Wahl, möchte man BitTorrent in einen Player einbinden. VLC hat eine große Verbreitung über viele Betriebssysteme hinweg bis hin zu OS/2 und die Downloadzahlen seit der ersten Version gehen bereits in die Milliarden. Außerdem gibt es kaum ein Video- oder Audio-Format, das VLC nicht abspielen kann. Tritt der Fall doch einmal ein, gibt VLC oft nützliche Hinweise, warum die Datei nicht abgespielt werden kann.

Die Sponsoren des Vorhabens haben dieses vorab mit den VLC-Entwicklern diskutiert und diese bekundeten Interesse, wenn der Code den hohen Ansprüchen des Projekts entspricht. Die Qualität möchten die Unterstützer über die vor einigen Tagen auf der Freelancer-Plattform Elance ausgelobte Summe von 10.000 Dollar garantieren. Bisher sind bereits acht Bewerbungen eingegangen.

Das Pflichtenheft für den Entwickler sieht vor, dass eine Datei in VLC über einen Torrent- oder Magnet-Link heruntergeladen werden kann. Die Datei soll während des Downloads bereits kontinuierlich abgespielt werden können und die Wartezeit für den Nutzer soll nicht mehr als zehn Prozent der Zeit betragen, die der Download insgesamt dauert. Der Nutzer soll per Countdown informiert werden, wann die Datei zum Abspielen bereit ist. Der Patch soll in C++ umgesetzt werden.

Arvid Norberg, Entwickler der verbreiteten BitTorrent-Bibliothek libtorrent hat seine Unterstützung zugesagt und betont, dass libtorrent bereits rudimentär Streaming unterstützt, aber auch sein Code bei dieser Zusammenarbeit vermutlich noch optimiert werden kann. Jean-Baptiste Kempf, einer der VLC-Entwickler, sagte gegenüber Torrentfreak zu den Plänen: „Ein BitTorrent-Modul für VLC ist sicherlich eine spannende Idee. Der Code muss sich aber nahtlos in VLC integrieren. [...] Wir legen viel Wert auf die Qualität und Wartbarkeit des Codes, da wir nur ein kleines Team sind.

Mehr zum Thema
Themenseiten: