Enlightenment-Entwicklung geht weiter

Window-Manager Enlightenment 18 gestartet, E17 mit Update

Der kurz vor Weihnachten nach mittlerweile zwölf Jahren fertiggestellte Window-Manager Enlightenment, kurz E17, hat jetzt mit Version 0.17.1 ein erstes Update zur Fehlerbereinigung erhalten. Außerdem wurde bekanntgegeben, die Entwicklung zu E18 habe begonnen. Eine erste Version steht auch hier zum Download bereit.

Der auf ressourcenschonende Eleganz ausgelegte Window-Manager Enlightenment hat, traditionsgemäß mit einigen Wochen Verspätung, unter der Versionsnummer 0.17.99.83478 einen ersten „Schnappschuss“ des neuen Entwicklungszyklus freigegeben. Zwei neue Module für Bluetooth und die Unterstützung von mpris2-kompatiblen Musik-Playern wurden aufgenommen. Weiterhin wurde das API ausgebaut und das Konfigurationssystem um einige Optionen erweitert. Die Unterstützung für das Hardware Abstraction Layer (HAL) im Dateimanager wurde entfernt. HAL wird seit rund zwei Jahren sukzessive bei den Desktop-Umgebungen und Window-Managern entfernt, seine Funktionalität übernimmt seitdem Udev.

Weiterhin wurden eine Menge Fehler aus der finalen Version 0.17 bereinigt. Wer auf den gerade startenden Zyklus E18 aufspringen möchte, kann den Schnappschuss von der Webseite herunterladen. Nutzer, die den E17-Zyklus bevorzugen, finden unter dem gleichen Link die Version 0.17.1. Sie hat die gleiche Fehlerbereinigung erfahren wie 0.17.99.83478, enthält aber keine der Neuerungen. Alle Änderungen und Bugfixes können im Changelog nachgelesen werden.

Enlightenment 18 hat noch keinen Veröffentlichungstermin. Es ist also nicht bekannt, ob die Entwicklung wieder einige Jahre dauern wird. Die Entwickler nehmen es gelassen und sagen, Enlightenment sei die einzige Software, die länger braucht als Duke Nukem Forever.

Anzeige