AOC-Monitore : Zur CES gibt es krumme 160 Hz und Quantum Dots

, 54 Kommentare
AOC-Monitore: Zur CES gibt es krumme 160 Hz und Quantum Dots
Bild: AOC

Auf der Elektronikmesse in Las Vegas will AOC Anfang Januar eine Reihe neuer PC-Monitore vorstellen. Darunter sind ein 35-Zoll-Modell mit gewölbter Bildfläche und 160 Hertz für Spieler sowie ein Display mit Quantum-Dot-Technik für bessere Farben.

Rund drei Wochen vor dem Start der CES 2016 locken einige Hersteller bereits jetzt mit Produktneuheiten, die es dort zu sehen geben wird. Bei AOC steht der 35-Zoll-Monitor C3583FQ ganz oben auf der Liste, der mit einer Bildwiederholrate von 160 Hertz sowie Unterstützung für Adaptive-Sync und damit AMD FreeSync vor allem Spieler ansprechen soll. Die Techniken wirken Tearing und Ghosting beim Spielen entgegen und sorgen für eine flüssigere Wiedergabe. Für ein besseres „Mittendrin-Gefühl“ soll die Wölbung des Displays sorgen.

AOC C3583FQ

AOCs Ankündigung gibt nur wenige Details über den C3583FQ preis. Nach kurzer Recherche wurde die Redaktion aber im asiatischen Online-Handel fündig: Mehrere Anbieter nennen Spezifikationen eines AOC C3583FQ/WS. Demnach kommt ein VA-Panel mit 2.560 × 1.080 Bildpunkten im 21:9-Format zum Einsatz, worauf auch das Kontrastverhältnis von 2.000:1 hindeutet, obgleich dies ein relativ geringer Wert für diesen LCD-Typ ist.

AOC C3583FQ/WS in Asien
AOC C3583FQ/WS in Asien
AOC C3583FQ/WS in Asien
AOC C3583FQ/WS in Asien (Bild: Taobao)

Das Display arbeitet mit 8-Bit-Farbdarstellung im sRGB-Farbraum und verfügt über diverse Anschlüsse, die allesamt im Standfuß untergebracht sind. HDMI und DisplayPort sind je zweifach vertreten; eine der beiden HDMI-Buchsen arbeitet nach HDMI 2.0. Zwei Lautsprecher sind in das Display-Gehäuse integriert. Verwirrend ist die Angabe der Bildwiederholfrequenz, die Händler mit maximal 144 Hertz angeben, während AOC 160 Hertz nennt. Modellvarianten oder letzte Anpassungen an den Spezifikationen sind als Ursache denkbar: Die Produktfotos in der Pressemitteilung zeigen ein schwarzes Gehäuse, während in Asien ein weißes Modell angeboten wird.

AOC C3583FQ/WS
LCD-Panel VA
Backlight LED
Diagonale 35 Zoll (89 cm)
Auflösung 2.560 × 1.080 (144 Hz)
Seitenverhältnis 21:9
Kontrast (statisch) 2.000:1
Helligkeit max. 300 cd/m²
Farbtiefe 16,7 Mio. Farben (8 Bit)
Farbraum 100 % sRGB
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit (Grau-zu-Grau) 5 ms (Overdrive)
Videoeingänge 2 × DisplayPort, 1 × HDMI 2.0, 1 × HDMI 1.4, DVI-D, VGA/D-Sub
Audio Lautsprecher (2 × 5 W), Audio in/out (3,5 mm)
Ergonomie Display neigbar (-3 / +15 °)
Leistungsaufnahme Betrieb: 60 W, Standby: < 0,5 W
Sonstiges Adaptive-Sync/FreeSync, Curved

AOC I2771FM9 mit Quantum Dots

Den ersten Monitor mit Quantenpunkt-Technik (Quantum Dot) hatte Philips im Sommer vorgestellt. Dass nun auch AOC ein solches Modell auf den Markt bringen wird, ist keine Überraschung, sind doch beide Display-Marken über den Mutterkonzern TPV miteinander verwandt. Hinter der Technik verbergen sich winzige Nanopartikel, die für ein höheres Farbspektrum sorgen. Der AOC I2771FM9 besitzt ein IPS-Panel mit 27 Zoll Bilddiagonale. Mehr Details gibt es vorerst ebenfalls aus Asien. Demnach erreicht der Bildschirm trotz herkömmlicher WLED-Hintergrundbeleuchtung eine Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums von 99 Prozent – Quantum Dots sei dank.

Der Philips 276E6ADS nutzt seine Quantum Dots ebenfalls auf 27 Zoll und löst ebenso mit 1.920 × 1.080 Bildpunkten auf.

AOC I2771FM9
AOC I2771FM9 (Bild: JD.com)
AOC I2771FM9
LCD-Panel IPS-ADS
Backlight WLED
Diagonale 27 Zoll (68,6 cm)
Auflösung 1.920 × 1.080 (60 Hz)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) k. A.
Helligkeit max. 300 cd/m²
Farbtiefe 16,7 Mio. Farben (8 Bit per FRC)
Farbraum 99 % Adobe RGB, 72 % NTSC
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit (Grau-zu-Grau) 5 ms (Overdrive)
Videoeingänge 2 × HDMI 1.4, VGA/D-Sub
Audio Audio out
Ergonomie Display neigbar (-6 / +22 °)
Leistungsaufnahme Betrieb: 28 W, Standby: < 0,5 W
Sonstiges Quantum Dots

Ultra HD mit FreeSync oder asymmetrischer Standfuß

Ein weiterer Neuling im Display-Portfolio von AOC ist der U2879VF mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten auf einem 28-Zoll-TN-Panel, HDMI 2.0 und DisplayPort 1.2a sowie FreeSync-Support.

Beim I2781FH mit 27 Zoll setzt AOC auf ein Design mit schmalem Rahmen und asymmetrischem Standfuß. Als LCD-Technik kommt IPS zum Einsatz. Die Auflösung beträgt 1.920 × 1.080 Pixel. Der Bildschirm soll im März 2016 verfügbar sein und dann auch in den Größen 23,8 Zoll, 23 Zoll und 21,5 Zoll angeboten werden. Das 27-Zoll-Modell besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 249 Euro.

54 Kommentare
Themen:
  • Michael Günsch E-Mail
    … zeichnet auf ComputerBase für das Ressort Massenspeicher rund um SSDs und HDDs verantwortlich.