Nexus VR : Google soll VR in Android und Cardboard-Nachfolger planen

, 7 Kommentare
Nexus VR: Google soll VR in Android und Cardboard-Nachfolger planen
Bild: Google

Für Google soll das Thema Virtual Reality in Zukunft eine noch größere Rolle spielen, berichtet die Financial Times. Neben einem Nachfolger der günstigen VR-Brille Cardboard soll Virtual Reality direkt in Android implementiert werden.

Wie die Financial Times unter Berufung auf angeblich mit der Materie vertrauten Personen berichtet, plane Google noch für dieses Jahr ein Konkurrenzprodukt zur Gear VR von Samsung. Der Nachfolger von Cardboard soll deutlich fortgeschrittener konstruiert sein und nicht mehr einfach nur aus faltbaren Pappkarton-Elementen bestehen, in die am Ende ein kompatibles Smartphone gesteckt wird.

Google Cardboard VR-Brille
Google Cardboard VR-Brille (Bild: Google)

Stattdessen wird von einem soliden Gehäuse aus Kunststoff gesprochen, das im Stile der Gear VR von Samsung aufgebaut sein soll. Die neue VR-Brille soll zudem mit besseren Sensoren und Linsen ausgestattet sein. Bei der VR-Brille soll Google angeblich so vorgehen wie mit der Nexus-Serie: Ein Vorzeigegerät soll von Google entstehen, dass alle neuen Funktionen in Android ausschöpfen würde, andere Hersteller könnten dann ähnliche Produkte herstellen, die selbiges versuchen umzusetzen.

Dafür sollen im Laufe des Jahres Virtual-Reality-Funktionen direkt in Android implementiert werden, separate Apps wie bei Cardboard würde es dann nicht mehr oder nur noch eingeschränkt benötigen. Die Integration in das Betriebssystem soll zudem für eine bessere Leistung sorgen, vor allem was die Latenz bei Bewegungen und Eingaben durch den Nutzer betrifft. Mit der Vorstellung eines neuen SDKs hatte Google bei entsprechender Nutzung durch Entwickler bereits im Oktober des letzten Jahres die Genauigkeit der Cardboard erhöht.

Mit der Vorstellung der neuen Android-Version N, die neben der VR-Funktionalität auch einen bereits von Google bestätigten Split-Screen-Modus mitbringen wird, ist im Mai zur Entwicklerkonferenz Google I/O 2016 zu rechnen. Neue Nexus-Hardware wird üblicherweise erst im darauffolgenden Herbst vorgestellt, so soll es auch bei der neuen VR-Brille der Fall sein.

7 Kommentare
Themen: