Self-Driving Car : Google weitet Straßentests auf dritte US-Stadt aus

, 18 Kommentare
Self-Driving Car: Google weitet Straßentests auf dritte US-Stadt aus
Bild: Google

Googles selbstfahrende Autos sind bald auch im US-Bundesstaat Washington unterwegs. Kirkland soll noch im Februar nach Mountain View und Austin die dritte Stadt in den USA werden, in der das Projekt Self-Driving Car testweise in den Straßenverkehr eingebunden wird.

Als Grund für die Ausweitung der Testfahrten auf das im Nordwesten der USA gelegene Kirkland nennt Google die vielfältigen Erfahrungen, welche der Konzern mit verschiedenen Fahrumgebungen, anderen Verkehrsstrukturen und unterschiedlichen Straßenzuständen sammeln wolle. Gegenüber Mountain View (Kalifornien) und Austin (Texas) bietet Kirkland beispielsweise je nach Jahreszeit deutlich mehr Regen, sodass Google das selbstfahrende Auto noch intensiverer bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen testen kann. Durch die vorhandenen Berge ist ebenso der Test von größeren Steigungen möglich.

Vor wenigen Wochen begann Google vor Ort mit den letzten Vorbereitungen. Google fuhr einige Quadratmeilen in North Kirkland ab und erstellte eine detaillierte Kartografie der dortigen Straßen, um den hauseigenen autonomen Fahrzeugen möglichst viel Datenmaterial zur Verfügung stellen zu können.

Der Gouverneur von Washington, Jay Inslee, zeigte sich angetan von Googles Self-Driving Car: „Wir freuen uns darauf, die Autos auf der Straße zu sehen und mehr darüber in Erfahrung zu bringen, wie selbstfahrende Autos irgendwann die Verkehrssicherheit erhöhen und für Verkehrsentlastung sorgen.

Der Kommentar des Gouverneurs ist nicht die einzige positive Rückmeldung, die Google in letzter Zeit von Behördenseite bezüglich des Projekts Self-Driving Car zu hören bekam. Das US-Verkehrsministerium ließ letzten Monat durchblicken, einige Sicherheitsvorschriften abschwächen oder ganz abschaffen zu wollen, um noch mehr selbstfahrende Autos auf amerikanischen Straßen zu ermöglichen und so die Entwicklung zu beschleunigen. Außer Google beschwerten sich in der Vergangenheit auch große Autohersteller mehrfach über die ihrer Meinung nach zu strengen Gesetze im Zusammenhang mit autonomen Fahrzeugen.

Google testet selbstfahrende Autos seit über sechs Jahren. Seit Sommer 2015 sind die Fahrzeuge auch im normalen Straßenverkehr unterwegs – zunächst nur in Googles Heimatstadt Mountain View, wenige Monate später auch in Austin. Google hat eigenen Angaben zufolge bislang mehr als 1,4 Millionen Testmeilen im Rahmen des Projekts Self-Driving Car absolviert. Bisher wurden 13 Fälle bekannt, in denen die in den selbstfahrenden Autos befindlichen Fahrer eingreifen mussten, um Unfälle zu verhindern.

18 Kommentare
Themen: