1. #1
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    11.160

    Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Kaufempfehlungen
    letzte Änderung: 14. Januar 2011

    64 GB:

    Crucial M4 (~95 €)
    Der Nachfolger der C300. Verwendet den aktuellen Marvell-Controller sowie 25 nm Flash von Micron. Sie bietet eine sehr gute Gesamtleistung ohne bekannte Schwächen. Da SSDs mit SandForce-Controller in dieser Größenklasse 4 GB weniger verfügbaren Speicherplatz bieten und die Schreibrate bei den gleichteuren Modellen etwas niedriger ist, bekommt man mit der M4 bei 64 GB das bessere Gesamtpaket.

    Samsung SSD 830 (~100 €)
    Samsungs erste SATA III SSD. Ist genauso wie die Crucial M4 schnell und zuverlässig. Bietet wie die M4 etwas mehr nutzbaren Speicherplatz als die SandForce-SSDs mit 60 GB. Sie ist beim Kopieren, Entpacken etwas schneller als die M4, kostet dafür auch einen Tick mehr. Hier hat der potentielle Käufer die Qual der Wahl. Vielleicht hilft auch ein Blick in den Test der 256 GB Version auf CB bei der Entscheidung.


    120-128 GB:

    Adata S511 / OCZ Vertex 3 / Corsair Force GT (CB-Test) (150-155 €)
    Diese SSDs verwenden den aktuellen SandForce-Controller SF-2281 sowie NAND-Flash von Micron bzw. Intel.
    Sie bieten eine sehr gute Gesamtleistung wie die M4 und SSD 830. Die sequentielle Schreibgeschwindigkeit ist mit dauerhaften 130-135 MB/s etwas niedriger als bei der den genannten Konkurrenz-SSDs (in der Realität kaum relevant!). Dafür sind diese SSDs etwas günstiger als die M4 oder SSD 830.
    Hinweis: Vereinzelt kommt es zu Kompatibilitätsproblemen mit alter Hardware. Bei Verwendung eines Motherboards mit Nvidia-Chipsatz sollte keine SandForce-SSD verwendet werden.

    Crucial M4 (165 €)
    Eine der besten SSDs am Markt. Sie ist insgesamt genauso schnell wie die Modelle mit SandForce-Controller und synchronem NAND. Bei der sequentiellen Schreibrate bietet sie sogar leichte Vorteile gegenüber S511/Force GT/Vertex 3.
    Allerdings muss man bei der M4 auf die Möglichkeit der Hardware-Verschlüsselung verzichten und evtl. einen 3,5"-Adapter kaufen.

    Samsung SSD 830 (175 €)
    Samsungs SSD 830 ist momental beim sequentiellen Schreiben mit etwa 250 MB/s die Referenz. Bei zufälligen Zugriffen liegt sie eher im Mittelfeld. Insgesamt eine sehr gute SSD.

    [Extrememory XLR8 Express] (175 €)
    Auch bei XLR8 Express kommt der aktuelle SandForce-Controller zum Einsatz. Da hier aber Toshiba Toggle NAND statt Intel/Micron NAND verwendet wird, ist die sequentielle Schreibrate höher als bei der Vertex 3 oder Force GT.
    Meiner Meinung ist sie damit die insgesamt schnellste SSD mit 120-128 GB. Da man den Leistungsunterschied zur M4 bzw. den SandForce-SSDs mit ONFI NAND gar nicht bis kaum spürt, ist der Aufpreis recht hoch. Deshalb als Empfehlung in Klammern.


    180 GB:
    Corsair Force Series 3 F180 & Mushkin Enhanced Chronos (200 €)
    Bei der Force 3/Enhanced Chronos kombiniert Corsair/Mushkin den aktuellen SandForce-Controller mit asynchronem NAND von Intel/Micron. Sie ist für all jene eine gute Wahl, die mehr als 128 GB benötigen bzw. wollen, aber nicht bereit sind, 260 Euro für die etwas schnellere Force GT mit 180 GB zu bezahlen. Die realen sequentiellen Transferraten sind bedeutend niedriger als bei einer M4 oder einer SandForce-SSD mit synchronem NAND. Einen spürbaren Unterschied gibt es deshalb beim Entpacken bzw. Kopieren großer Dateien auf der SSD. Beim Booten oder Anwendungsstarts gibt es keine relevanten Leistungsunterschied zur M4.
    Aufgrund der Größe und des P/L-Verhältnisses wohl für vor allem für Notebook-Besitzer interessant.

    240-256 GB:
    Corsair Force Series 3 F240 (~275 €)
    Für alle, die mindestens 240 GB wollen und denen der Aufpreis zur M4, die höhere sequentielle Transferraten bieten, zu hoch ist. Zu den technischen Details siehe Force 3 F180.
    Hinweis: Es sollte mindestens die Firmware 1.3.3 verwendet werden.

    Crucial M4 (~305 €) (CB-Test)
    Details siehe oben.



    Warum werden keine anderen SSDs empfohlen?

    Intel SSD 320:
    Auch mit der aktuellen Firmware scheint der 8 MB Bug nicht gelöst zu sein. Deshalb kann man vom Kauf der Intel SSD 320 aktuell nur abraten. Außerdem ist sie auch real wesentlich langsamer als andere SSDs.

    Intel SSD 510:
    Sie verwendet wie die C300 und M4 den aktuellen Controller von Marvell. Außerdem kommt 34 nm Flash von Intel zum Einsatz. Sie ist bei 256 GB einen Hauch schneller als die M4, kostet aber wesentlich mehr. Da die enorme Preisdifferenz zur Crucial M4 meiner Meinung nach nicht zu rechtfertigen ist, wird sie oben nicht aufgeführt.

    OCZ Octane:
    Nach den bisherigen Tests im Netz macht die Serie einen guten Eindruck. OCZ scheint die Schwächen des ersten Indilinx-Controllers beseitigt zu haben. Da sie noch nicht verfügbar ist und sich noch ein wenig beweisen muss (Kundenfeedback), ist sie oben noch nicht enthalten.

    Samsung SSD 470:
    Die SSD 470 ist aufgrund des SATA II Interfaces und der sohen Kompatibilität nur für PCs bzw. Notebooks mit älteren Chipsätzen empfehlenswert. Sie ist real bis zu 25 % langsamer als SSDs mit Marvell- oder SandForce-Controller. Man hat zwar immernoch das "SSD-Gefühl", die Leistungsunterschiede sind aber sehr hoch für SSDs. (CB-Test)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    11.160

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs

    Was muss ich bei der Installation einer SSD beachten?

    Grundsätzlich ist es empfehlenswert die SSD an den ersten SATA Port anzuschließen. Vor der Installation sollte man außerdem im BIOS den AHCI-Modus für den SATA-Controller einstellen (gibt es bei Nivida-Chipsätzen nicht). Ein nachträglicher Wechsel von IDE zu AHCI ist allerdings auch möglich.

    Windows 7:
    Hier müssen keine zusätzlichen Einstellungen vorgenommen werden. Es gibt zwar ein paar Möglichkeiten des "Tweakens" (wie bei jedem Betriebssystem, jedem Spiel usw.), notwendig ist davon aber nichts.
    Hinweis: Windows 7 unterscheidet nach SSD und HDD (nach einem User-Bericht gilt dies allerdings nur für einzelne SSDs, nicht für einen RAID). Die automatische Defragmentierung bleibt grundsätzlich an, wird aber für (einzelne) SSDs deaktiviert. Die vorhandenen HDDs werden weiterhin automatisch defragmentiert.

    Vista:
    Hier sollte überprüft werden, dass die automatische Defragmentierung für Laufwerk C: deaktiviert ist.


    XP:

    Wer XP auf die SSD installieren möchte, sollte vor der Installation unbedingt eine Partition mit richtigem Alignment erstellen. Erst ab Vista wird das bei der Partitionserstellung automatisch berücksichtigt. Ich empfehle wie Vista und Win 7 ein Alignment bzw. einen Offset von 1024 KB zu verwenden.


    TRIM

    Damit TRIM genutzt werden kann, müssen die SSD, das Betriebssystem und der Treiber für den SATA-Controller TRIM unterstützen:
    SSDs: Alle aktuellen SSDs unterstützen TRIM.

    OS: Windows 7 und Linux unterstützen TRIM. Bei Apple wird TRIM ab OS X unterstützt, jedoch ausschließlich für die Apple-SSDs. Es ist aktuell nicht bekannt, ob Lion TRIM für alle SSDs unterstützten wird. Windows XP und Vista unterstützen TRIM nicht.

    Treiber mit TRIM-Unterstützung:
    msahci - Standard-AHCI-Treiber von Windows 7
    pciide - Standard-IDE-Treiber von Windows 7
    iastor - Intel AHCI- bzw. RAID-Treiber (Intel Rapid Storage Technologie)
    amdsata - AMD AHCI-Treiber
    Hinweis: Der AMD AHCI-Treiber unterstützt TRIM erst ab der SB8x0. Wer TRIM mit einer SB7x0 nutzen möchte, muss zum msahci greifen bzw. darf den AMD AHCI-Treiber nicht installieren.

    RAID und TRIM:
    In einem SSD-RAID wird TRIM nicht unterstützt! Bei Intel-Systemen ist es mit dem iastor-Treiber allerdings möglich TRIM im RAID-Modus für eine einzelne SSD zu verwenden. Somit kann z.B. ein RAID-Verbund aus mehreren HDDs genutzt werden und TRIM funktioniert trotzdem. Ob TRIM mit dem AMD-RAID-Treiber ebenfalls funktioniert, ist unbekannt.



    Warum zeigen ATTO und AS SSD Benchmark bei SandForce-SSDs so unterschiedliche Werte?

    Zitat Zitat von aus einem CB-Artikel
    An dieser Stelle soll darauf hingewiesen werden, dass ATTO stark komprimierbare Daten zum Testen der sequentiellen Transferraten verwendet, weshalb die SandForce-SSDs in diesem Benchmark herausragende Ergebnisse erreichen, die lediglich das absolute Maximum anzeigen. Die minimalen sequentiellen Transferraten findet man unter anderem mit dem AS SSD Benchmark, da dort nicht beziehungsweise kaum komprimierbare Daten verwendet werden. Die realen sequentiellen Transferraten liegen demzufolge immer zwischen diesen beiden Benchmarks.

    Sollte ich Spiele auf die SSD installieren und bringt die SSD beim Spielen Vorteile?
    Jein
    Grundsätzlich laufen alle Programme, die auf einer SSD installiert sind, schneller - also auch Spiele. Wenn genug Platz vorhanden ist, sollte man Spiele auch auf der SSD installieren.
    Wie stark ein Spiel von einer SSD profitiert, ist vom Spiel abhängig. Logischerweise werden nur Vorgänge beschleunigt, die eine hohe SSD- bzw. HDD-Last erzeugen. Dazu gehören z.B. Ladevorgänge bzw. das Nachladen im Spiel. Die Frameraten werden in der Regel nicht bzw. kaum beeinflusst, da bei den Berechnungen die Last auf GPU, CPU und RAM und weniger auf dem Datenträger liegt.

  4. #3
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    11.160

    Speicherplatz sparen

    Tipps und Tricks 1 - Speicherplatz sparen

    1) Größe des Papierkorbs anpassen
    Mit einem Rechtsklick auf den Papierkorb kann man das Menü "Eigenschaften" aufrufen. Hier lässt sich die Größe des Papierkorbs festlegen. Meine Empfehlung: 1000 MB

    2) Ruhezustand deaktivieren
    Der Ruhezustand kann bei Notebooks sinnvoll sein, bei einem Desktop-PC hingegen ist der S3 Energiesparmodus zu bevorzugen ("Energie sparen"). Da im Ruhezustand der gesamte Inhalt des RAM auf die Festplatte bzw. SSD gespeichert wird, nimmt die entsprechende Datei "hyperfil.sys" genauso viel Platz weg wie RAM vorhanden ist. Bei einem System mit 8 GB RAM lassen sich durch die Deaktivierung also 8 GB Speicherplatz auf der SSD sparen.
    Zur Deaktivierung des Ruhzustand sind zwei einfache Schritte nötig: Zuerst muss ein DOS-Eingabefenster mit Administratorrechten aufgerufen werden (Ausführen -> "cmd.exe"). Danach gibt mal den Befehl "powercfg –H off" ein und bestätigt die Eingabe mit Enter. Nach einem Neustart wird der zugehörige Speicherplatz freigegeben.
    Hinweis: Bei einem User hat es wohl unter Win7 x64 Ultimate so nicht geklappt, sondern nur mit dem Kommando "powercfg.exe /hibernate off".

    3) Systemwiederherstellung deaktivieren (verkleinern)
    Wer eine Drittanbieter-Software oder Windows zur regelmäßigen Erstellung eines Backups verwendet, der kann die Systemherstellung (auch Computerschutz genannt) deaktivieren. Alternativ kann auch die maximale Größe für die gespeicherten Wiederherstellungspunkte verringert werden.
    Die entsprechenden Einstellungen lassen sich unter Systemsteuerung->System->Erweiterte Einstellungen vornehmen.

    4) Auslagerungsdatei verkleinern
    Eine Deaktivierung der Auslagerungsdatei ist nicht sinnvoll, da manche Programme dann nicht wie vorgesehen funktionieren (z.B. die Windows Datenträgerüberprüfung). Eine Verkleinerung dieser Datei ist aber gerade bei einem großen RAM sinnvoll. Die Größe der Auslagerungsdatei (pagefile.sys) kann unter
    Systemsteuerung->System->Erweiterte Einstellungen->Erweitert->Einstellungen (Leistung)->Erweitert->Ändern manuell angepasst werden. Meine Empfehlung: 2048 MB

    5) Analyse mit TreeSize
    Das kleine Programm TreeSize scannt einen Datenträger im System und zeigt die komplette Ordnerstruktur (sortiert nach der Größe) sowie den verwendeten Speicherplatz auf. Somit kann man zügig erkennen, welche Dateien und Ordner den meisten Platz auf der SSD benötigen bzw. wo man eventuell Speicherplatz sparen kann.
    Als Alternative kann auch JDiskReport verwendet werden, welches ebenfalls kostenlos zur Verfügung steht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TreeSize.jpg 
Hits:	1502 
Größe:	97,5 KB 
ID:	240187  

  5. #4
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    11.160

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs

    Platzhalter

  6. #5
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    11.160

    Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Platzhalter

  7. #6
    Moderator
    ⚖ ➡ ☹ ➡ ☠
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    BW/WN
    Beiträge
    23.423

    Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Geändert von jodd (19.11.2011 um 18:27 Uhr)

  8. #7
    Newbie
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Hallo,

    macht es Sinn, in ein "altes" System eine SSD einzubinden (als Boot-Platte)?

    Board: MSI MS-7235 REV:1.1
    CPU: INTEL 6300 @ 1.86GHz
    Grafik: ATI Radeon HD 4850

    Danke!

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    2.454
    kurz und knapp: ja!
    wobei der geschwindigkeitszuwachs natuerlich bei einem aktuellen system hoeher ist.
    :: [Verkaufe] 8 GB OCZ SLi Ready DDR3-1800-RAM ::
    :: Sabertooth P67 :: Core i7-2600K :: GTX 580 :: 16 GB RAM ::
    ::[Handy History] Alcatel One Touch Easy - Nokia 3310 - Nokia 3330 - Nokia 5510 - Panasonic X70 ::
    :: XDA Mini - ODA Orbit - XDA Orbit 2 - HTC Touch HD - HTC HD2 - LG Optimus Speed - Samsung Galaxy S 2 - Samsung Galaxy Note
    ::

  10. #9
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    20.079

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Moros, Du solltest vielleicht noch die Vertex Plus Reihe und die Samsung 830 einarbeiten und wenn es in dem Bereich "Warum werden keine anderen SSDs empfohlen?" ist, weil es darüber noch zu wenige Tests gibt.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2005
    Ort
    Honolulu
    Beiträge
    249

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Stimmt die 830er von Samsung ist der "Renner" hier mal ein Artikel von Chip. Das gute ist kein Sandforce
    Geändert von gmsnipe (20.11.2011 um 18:07 Uhr)
    Intel i2500K @4,2 GHZ / 8 GB RAM / Gigabyte P67A-UD3P-B3 / Corsair P128 SSD + Crucial MX100 512 GB / Palit GTX 670 Jetstream / Coolermaster Silent Pro 600W...

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    20.079

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    gmsnipe, der Artikel in der Chip sagt ja mal überhaupt nichts sinnvolles aus. Im Gegenteil, man könnte meinen die hat auch eine Datenkompression:
    Mittlere Transfer-Rate Lesen (komprimierbare Daten) 511 MByte/s
    Mittlere Transfer-Rate Lesen (nicht komprimierbare Daten) 499 MByte/s
    Die haben wohl nur unterschiedliche Benchmarks (AS-SSD und ATTO) genommen.
    Dann noch grobe Fehler im Text wie:
    Die gemessenen Transferraten (511 MByte/s beim Lesen und 499 MByte/s beim Schreiben)
    Dabei ist die Schreibrate in der Liste so angegeben:
    Mittlere Transfer-Rate schreiben (komprimierbare Daten) 387 MByte/s
    Vergiss also bitte die kompletten SSD Tests/Reviews in denn keine Angaben über Testsystem und verwendete Benchmarks gegeben werden. Die sind eigentlich durch die Bank komplett wertlos. Das ist bei der Chip aber nicht neu und es ist leider auch bei den meissten anderen Computerzeitschriften nicht besser.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  13. #12
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2005
    Ort
    Honolulu
    Beiträge
    249

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Es gibt ja auch andere Test`s von der SSD, hier mal wo mehr steht klick 2 Leute die ich kenne haben die 830er, sind voll zufrieden mit der SSD.
    Intel i2500K @4,2 GHZ / 8 GB RAM / Gigabyte P67A-UD3P-B3 / Corsair P128 SSD + Crucial MX100 512 GB / Palit GTX 670 Jetstream / Coolermaster Silent Pro 600W...

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    O:\Earth\Germany
    Beiträge
    1.734

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Hallo alle zusammen. Ein Freund von mir gurkt momentanb mit einer 5400rpm Platte rum. Er möchte jetzt eine SSD. Ich habe ihn die Crucial M4 ans Herz gelegt, die ist aber bei Mindfactory.de nicht mehr verfügbar. Könnt ihr mir eine gute nenne, die dort vlt verfügbar wäre ? OCZ Vertex etc fällt ja raus, da die Controller nicht so besonders sind. Gibt es vergleichbare SSDs wie die M4 ?

    Danke für eure Hilfe.

    Preis sollte bei 160€ liegen
    Bewertet mein System. Bilder folgen noch

    | 0 Methode | [FAQ] Der ideale Gaming-PC |
    | [FAQ] Der ideale Office-PC |

    Damit dürften sich die meisten Fragen klären lassen

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    20.079

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Leute bei denen Wahl des Geschäfts vor der Wahl des Produktes erfolgt, kann ich zwar wirklich verstehen, aber die OCZ hätte er bei MF auch nicht bekommen. Die beste Alternative wären die Samsung, entweder die 470er (sofern günstiger zu haben, bewährt, zuverlässig aber nicht die schnellste) oder die neue 830er (ist halt neu, schneller aber ggf. vorhandene Probleme kennt man eben auch noch nicht). Leider fehlt jede Aussage zum System Deiner Freundes, weshalb eine Empfehlung schwer ist. Wenn es nicht der Sandforce Controller sein soll, dann kann es sich aus dieser Liste eine aussuchen. Die sind eigentlich alle empfehlenswert, denn SSDs mit Indilinx oder JMicron Controller würde ich auch nicht nehmen.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2004
    Ort
    C:\NRW\OWL\Minden
    Beiträge
    2.139

    Arrow AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Zitat Zitat von Gikon Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen. Ein Freund von mir gurkt momentanb mit einer 5400rpm Platte rum. Er möchte jetzt eine SSD. Ich habe ihn die Crucial M4 ans Herz gelegt, die ist aber bei Mindfactory.de nicht mehr verfügbar. Könnt ihr mir eine gute nenne, die dort vlt verfügbar wäre ? OCZ Vertex etc fällt ja raus, da die Controller nicht so besonders sind. Gibt es vergleichbare SSDs wie die M4 ?

    Danke für eure Hilfe.

    Preis sollte bei 160€ liegen
    Hier gibt's genügeng zu lesen über 120 GB SSDs, die sich wohl die Mehrzahl auch leisten kann.

    Samsung 830 Series SSD 128GB
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thr...threadid=32434

    Crucial m4 SSD 128GB
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thr...threadid=31815

    OCZ Vertex 3 SSD 120GB
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thr...threadid=31918

    Kingston HyperX SSD 120GB
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thr...threadid=32294

    ADATA S511 SSD mit 120 GB
    http://ht4u.net/reviews/2011/adata_s...st/index16.php

    grEEtz
    fuzzy
    Geändert von bytefuzzy (23.11.2011 um 05:55 Uhr)
    Mein Partner::
    Case:LL PC-7FNWX Wind all black/V1020A silver CPU:Vishera FX-6350 6x@4,5GHz (1,355V) mit Noctua® NH-D14 MB:ASUS Crosshair V Formula UEFI 1703 Rev.1.01 GraKa:ZOTAC GeForce GTX 770 AMP! 1150MHz / 2GB GDDR5 RAM:16GB Kingston HyperX Genesis Grey 1866MHz(1,50V) NT:be quiet! 750W DarkPowerPRO2 P10 80+Gold HDDs:SSD SAMSUNG840 PRO 256GB SATA 6Gb/s, 1xSamsung 2,0TB SATA 6Gb/s LWs:BluRay LG BH10LS30 SATA (Lightscribe) Monitor:iiyama ProLite E2607WS BS:Win7 UEx64 SP1

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    434

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Hallo,
    ich habe die Möglichkeit günstig an eine solche SSD: http://geizhals.at/eu/628223
    zu kommen sie ist neu und wird mir für 100€ angeboten.
    Jetzt meine Fragen:
    1) Ist der Preis i.O.?
    2) Ist die SSD zuverlässig?
    3) Ist der Anschluß kompatibel zu anderen SATA-Versionen?

  18. #17
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    20.079

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    1) Die SSD ist langsam und wenn Du sie neu für 100€ aus seriöser Quelle und mit Garantie bekommst, dann wirst Du zumindest keine günstigere SSD mit der Kapazität (115GB) bekommen. Sie ist aber veraltet und wegen des 25nm 64GBit NANDs langsam, die Performance mit nicht komprimierbaren Daten findest Du hier, bei realen Daten wie Programmen sind 30% mehr drinne. Für ein Notebook würde ich sie wegen des Sleep Bugs nicht nehmen.
    2) Generell sind vergleichbare SSDs andere Hersteller nicht zuverlässig und fallen gerne mal spontan komplett aus, deshalb unbedingt aus seriöser Quelle mit Garantie kaufen!
    3) Alle SATA Anschlüsse sind kompatible, die Performance wird von jeweils langsamsten beschränkt.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    434

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Danke! Dann werd ich es wohl doch lassen.

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    200

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Wollte mal Fragen , was ihr zur Verbatim 128GB SSD sagt.Da ich nirgens etwas aussagekräftiges finde wie einen Test.Da die SSD sich im 1Euro pro GB Bereich bewegt, ist sie sicher auch für andere interessant.Die Werte für Lesen und Schreiben sind ja erstmal nicht schlecht nur was kommt am Ende wirklich an. Ebenso ist nichts über den Controller oder den verwendeten NAND zuerfahren. Eventuell haben ja hier einige Leute diese SSD und könnten mal einige Auskünfte geben.

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    20.079

    AW: Sammelthread Kaufberatung und Fragen zu SSDs (Teil III)

    Schau Dir nur mal die Angaben im Preisvergleich an und da vor allem, was nicht angegeben ist:
    Wenn nichts angeben ist, dann sind die Werte bzw. der Controller i.d.R. nicht so toll, als dass man darüber reden möchte. Lass im Zweifel lieber die Finger davon.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •