1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    40

    Question Board für Intel i7-3770K

    Hallo, könnt ihr mir bitte ein gutes Board empfehlen für den i7 3770K.
    Preislich bis max 200 euro.

    MFG Ingo

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    4.130

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Gigabyte GA-Z77X-D3H
    Asrock Z77 Extreme4

    Vllt schreibst du mal, was das MB können sollte.
    MfG Matze89
    ||| Intel Core i5 3570K ||| Gigabyte GA-Z77X-D3H ||| 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3 1600 Mhz
    ||| XFX HD6870 Black Edition DF ||| ASUS Xonar DG ||| Samsung SSD 830 256 GB ||| WD Caviar Black 1 TB
    ||| LG-DVD-Brenner ||| Antec HCG 520W ||| Windows 7 HP 64bit ||| QPAD MK-50 ||| Logitech G400s ||| AKG K 601
    ||| Samsung Galaxy Nexus |||

    >>> MEIN VERKAUFSTHREAD <<<

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    971

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Benötigst du besondere Anschlüsse?

  5. #4
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    40

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Nein brauche eigentlich keine besonderen Anschlüsse, mir währe eines ohne Onboardgrafik am liebsten.
    Es sollte jedoch eine gute Performance haben.

  6. #5
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    3.870

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Die iGPU sitzt in der CPU, die Boards stellen lediglich die Grafikausgänge bereit.
    Im Aufbau: [FAQ] Der ideale mITX-Gaming-PC

    Systemvorstellungen: Onkyo-HTPC - Server - Holz-Kubus - mITX Gaming-PC - Gehäusetest: Cooltek C2


  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    1.105

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Dann muss das Board nichtmal hundert Euro kosten...
    System
    CPU - i5 2400 @3,10 GHz / Grafikkarte - Sapphire Radeon HD 6870 / Arbeitsspeicher - TeamGroup Dualkit 2x 4GB RAM / Mainboard - ASRock H61M-S μATX / Netzteil - Cougar A 400W / HDD - Hitachi Deskstar 1TB SATA-II, 7200 rpm / Monitor - BENQ GL2250 21,5" Full HD LED

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    das weiß ich selber nicht
    Beiträge
    29.650

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Performance bei allen gleich, dann nimm das billigste mit aktuellem Chipsatz der 7er Reihe, wenn du sonst keine Ansprüche hast.

    Aber irgendwas wie USB 3.0 oder anderes wirst du doch wohl brauchen oder nicht?

    Wegen OnBoard, die ist fast auf jedem Board drauf oder besser gesagt die Anschlüsse, der Grafikchip ist ja in der CPU.

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    138

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Zitat Zitat von Commander Alex Beitrag anzeigen
    Performance bei allen gleich...
    Hast du da einen Test zur Hand oder ist das eine Meinung. Wie sieht es z.B. mit der Stabilität der Spannunngsversorgung beim Übertakten aus? Das würde mich nämlich ziemlich interessieren. Wenn du dazu etwas verlinken könntest, wäre ich dir dankbar.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2008
    Beiträge
    2.001

    AW: Board für Intel i7-3770K

    ASRock Z77-Pro3 oder Pro4..
    Rechner: Xeon E3-1230V3 auf H87-Pro4; GTX460 Sonic Platinum; 2x 4GB DDR3-1600 CL9; Cooled by THR HR02-Macho Black/White; Corsair Carbide 500R (umgebaut)
    Next Steps: Neue Grafikkarte und SSD

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    159

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Ich bin mit dem MSI Z77A-GD65 sehr zufrieden, da es eine sehr gute Performance hat und wirklich gut zum Übertakten ist.

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    das weiß ich selber nicht
    Beiträge
    29.650

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Nutze einfach die SuFu in Sachen Performance die Frage kommt ziemlich oft, die reine Geschwindigkeit ist bei gleichen Anschlüssen (PCIe 3.0 z.B.) gleich, der Unterschied ist so gering das es sich hier nicht wirklich lohnt extra Geld zu investieren, da bringt eine besser Graka oder ähnliches deutlich mehr.

    Bei der Spannungsversorgung ist es natürlich wieder was anderes was hier besser ist, bei den günstigen Boards kommst du bei der Spannungsversorgung meist nicht wirklich weit, die teuren geben sich Erfahrungsgemäß aber nicht wirklich viel, wirkliche Tests nur zu Spannungsversorgung gibt es soweit ich weiß nicht, halt nur zum OC selbst.


    Ein Board was z.B. wirklich gut geht, ist das ASROCK Z77 Professional, wobei ich es sonst nicht kaufen würde, da es vom P/L nicht wirklich gut ist, einziger Grund warum ich eins hab ist das es das einzige ist was die Anschlüsse hatte wo ich brauche, die etwas günstigeren ASROCK Modelle gehen aber zum Teil auch ähnlich gut, zumindest nach meiner Erfahrung, hatte in letzter Zeit so einige ASROCK hier.

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    348

    AW: Board für Intel i7-3770K

    ich hatte die cpu erst auf einen gigabyte z77x ud5h und hatte nur probleme. hatte 2 boards die nicht das machten/konnten was sie versprechen.
    hab mir dann das asrock z77 extrem 6 geholt und bin voll zu frieden

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    das weiß ich selber nicht
    Beiträge
    29.650

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Was wolltest du den besonderes machen, was die Boards nicht konnten?

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    2.991

    AW: Board für Intel i7-3770K

    Zitat Zitat von Commander Alex Beitrag anzeigen
    Bei der Spannungsversorgung ist es natürlich wieder was anderes was hier besser ist, bei den günstigen Boards kommst du bei der Spannungsversorgung meist nicht wirklich weit, die teuren geben sich Erfahrungsgemäß aber nicht wirklich viel, wirkliche Tests nur zu Spannungsversorgung gibt es soweit ich weiß nicht, halt nur zum OC selbst.
    also ich kann nur aus eigener Erfahrung etwas zu 1366'er Boards sagen. Da hatte ich mir für meinen i7 965 ExtremeEdition ein Asrock X58 Extreme gekauft. Das Teil hat nichtmal die erste Nacht Stresstest mit 4GHz überlebt. CPU (zum Glück) völlig in Ordnung, Spannungregler auf dem Boad einfach weggebrannt!
    Nach dem Wechsel auf Asus P6T V2 (hatte zwischendurch 2, mit 965EE und 920).
    Seitdem lasse ich auch von den etwas teureren Asrock Boards einen großen Bogen. Irgendeinen Grund muss es ja haben, warum das die "Billig-Marke" von Asus ist. Asus will nur nicht seinen guten Namen für das Zeug hergeben.

    Eigene gute Erfahrungen habe ich mit folgenden 1155 Boards gemacht:
    P8P67EVO (keine Grafik, kein SSD Caching)
    P8Z68V-pro
    P8Z77V-deluxe
    auf allen läuft mein 2600k mit bis zu 5GHz (da wird es extrem, aber es läuft). Der 3770S geht mangels freiem Multiplikator nicht ganz soweit, läuft aber mit >4GHz auf allen Cores stabil im HTPC, da wollte ich nicht Vcore hochsetzen.
    Aufpassen muss man, wenn man IEEE1394 ports benötigt. Obwohl "Deluxe" und das teuerste Board der Liste oben, hat das P8Z77V-dlx keinen 1394 port, weder intern noch extern. Da habe ich selber nicht aufgepasst und bin reingefallen

    Ps.: bei den ersten beiden muss man natürlich aufpassen, dass das BIOS auf dem aktuellen Stand ist, um Ivx Bridge zu unterstützen!
    Geändert von Mickey Mouse (30.05.2012 um 17:42 Uhr)

  16. #15
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    40

    AW: Board für Intel i7-3770K

    ersteinmal vielen DANK euch allen!!!!!

    Ich werde mir in dem fall, da mir Asus eigentlich immer schon zugesagt hat, das ASUS P8P67 Deluxe Rev 3.0 holen.
    Jedoch in der Hoffnung, das mein Intel i7-3770K mit dem Bios was oben ist zumindest so läuft, dass ich ein Bios Update machen kann :-)

    Vielen DANK nochmal und einen schönen Abend!!

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    2.991

    AW: Board für Intel i7-3770K

    wenn das BIOS <3207 ist, dann kannst du es mit einem Ivy-Bridge auch nicht flaschen!
    Einzige Chance: zurück oder einen SandyBridge irgendwo leihen...

    Ausserdem verzichtest du auf die Intel Rapid Start&Cache Funktionen?!?

    Ich weiß nicht, aber jemand der sich solch eine CPU (und das nicht zu Intel Mitarbeiter Konditionen ) und Board kauft, der setzt doch auch eine SSD ein?
    Ich persönlich finde IRS&IRC ganz praktisch. Da kann ich eine alte 80GB SSD zusammen mit einer 1,5GB HDD einsetzen, habe gefühlt immer die Geschwindigkeit der SSD und brauche nicht ständig auf den Platz zu achten. Ausserdem ist das Ding aus dem Suspend2Disk Hybernate quasi sofort wieder da. Bei mir dauert es mit Abstand am längsten, bis die BT Verbindung zur Logitech DiNovo Mini wieder hergestellt ist.

    Wenn man eine ausreichend große SSD hat und die einem als "nur" Systemplatte ausreicht, ok. Wenn man aber mal ein Spiel mit GameJackal von der SSD (oder eben SSD Cache System) statt der DVD gestartet hat, dann will man nicht mehr ohne

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •