FAQ Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
.

[FAQ] Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC

_



751888


Dank besser durchdachter Computergehäuse ist es inzwischen möglich auch leistungsstarke Hardware in kleinen Computergehäusen bei akzeptabler Lautstärke zu betreiben. Diese FAQ soll als Leitfaden dienen um dem Leser Probleme beim Bau des eigenen Mini-ITX-Gaming-PCs zu ersparen.

Sollten nach dem Lesen der FAQ auch weiterhin noch Fragen unbeantwortet sein, oder die Anforderungen an den neuen PC werden von keinem in der FAQ vorgestellten System abgedeckt, empfiehlt es sich einen eigenen Thread dazu diesem Thema zu erstellen:
(Forum » Notebooks und Desktop-Computer » Desktop-Computer: Kaufberatung)

Wer Anregungen und Kritik rund um diese FAQ üben möchte, möge dies doch bitte in folgendem Thread tun:
[Diskussion] Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC


Erweiterte Informationen über Mini-ITX Systeme finden sich hingegen in folgendem Thread:
Ratgeber für Mini-ITX-Systeme




_
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
.
.

350€

1970086-n0.jpg


Empfehlung
Gehäuse:ASRock DeskMini A3001,9 Liter
160€​
Prozessor:AMD Ryzen 3 2200G4C/4T mit bis zu 3,7 Ghz - 65W
95€​
Mainboard:im Lieferumfang des Gehäuses enthalten
Arbeitsspeicher:Kingston HyperX Impact2x4GB
65€​
Grafikkarte:im Prozessor integriert
Netzteil:im Lieferumfang des Gehäuses enthalten
Festplatte:Crucial BX500 240GB0,24 TB - 2,5-Zoll - SATA
30€​
Gehäuselüfter:wird nicht zwingend benötigt



_____________________________________________
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
.
.
600€
SHARK_ZONE_C10_01.jpg


Empfehlung
Gehäuse:Sharkoon Shark Zone C1014,9 Liter
40€​
Kolink Satellite Plus13,8 Liter
40€​
Fractal Design Core 50020,2 Liter
55€​
Prozessor:Intel Core i3-81004C/4T mit bis zu 3,6 Ghz - 65W120€
Mainboard:ASRock H310M-ITX/ac4x USB-A - 1x NVME - 2 Lüfter
85€​
Arbeitsspeicher:G.Skill Aegis DIMM 8GB1x8GB
50€​
Grafikkarte:Sapphire Nitro+ Radeon RX 5708GB GDDR5 - 150W180€
Netzteil:be quiet! Pure Power 11 400W2x 6/8-Pin
50€​
Festplatte:Crucial MX500 500GB0,5 TB - M.2 - SATA
60€​
Gehäuselüfter:wird nicht zwingend benötigt



_____________________________________________
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
.
.

800€
edbb1123-afb6-4179-a5b2-f974f38c53ba.jpg



Empfehlung
Gehäuse:Fractal Design Node 30419,6 Liter
75€​
SilverStone Sugo SG08-LITE14,8 Liter
70€​
Prozessor:AMD Ryzen 5 26006C/12T mit bis zu 3,9 Ghz - 65W
160€​
Mainboard:ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac5x USB-A - 1x NVME - 3x Lüfter
115€​
Arbeitsspeicher:G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB2x8GB
90€​
Grafikkarte:Sapphire Nitro+ Radeon RX 5908GB GDDR5 - 225W250€
Netzteil:be quiet! Pure Power 11 400W2x 6/8-Pin
50€​
Festplatte:Crucial MX500 500GB0,5 TB - M.2 - SATA
60€​
Gehäuselüfter:wird nicht zwinged benötigt



_____________________________________________
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
.

1050€
edbb1123-afb6-4179-a5b2-f974f38c53ba.jpg


Empfehlung
Gehäuse:Fractal Design Node 30419,6 Liter
75€​
SilverStone Sugo SG08-LITE14,8 Liter
70€​
Prozessor:AMD Ryzen 5 2600X6C/12T mit bis zu 4,2 Ghz - 95W
200€​
Mainboard:ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac5x USB-A -1x NVME - 3x Lüfter
115€​
Arbeitsspeicher:G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB2x8GB
90€​
Grafikkarte:PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Dragon8GB GDDR5 - 210W
350€​
Netzteil:be quiet! Pure Power 11 CM 500W2x 6/8-Pin
70€​
Festplatte:Intel SSD 660p1,0 TB - M.2 - NVME120€
Gehäuselüfter:wird nicht zwinged benötigt




_____________________________________________
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.607
Ergänzende Informationen


1. Gehäuse
  • Das Gehäuse sollte min. zwei normale PCI-Slots besitzen (keine low-profile PCI-Slots), damit der Einbau einer leistungsstarken Grafikkarte möglich ist.
  • Darüber hinaus muss es lang und breit genug sein, um die gewünschte Grafikkarte aufzunehmen zu können.
  • Das Gehäuse muss so konstruiert sein, dass die zu kühlende Hardware mit viel frischer Luft versorgt wird. Viele Montageplätze für Gehäuselüfter und in der Nähe der Grafikkarte platzierte Lüftungsschlitze sind daher sehr wichtig.
2. Mainboard
  • Die Anzahl der möglichen Erweiterungskarten ist stets auf eins beschränkt. Wer vorhat in seinem PC neben einer Grafikkarte noch eine qualitativ hochwertige Soundkarte oder eine Capture Card unterzubringen, der kann diese nur extern, z.B. per USB 3.1, an den PC anschließen.
  • Die Anzahl der Speicherbänke ist in der Regel auf zwei limitert. Diese sollten stets mit zwei identischen Speicherriegeln belegt sein, damit keine Leistungseinbußen durch den Wegfall des Dual-Channel-Features entstehen. Eine Ausnahme hiervon bildet das ASRock X299E-ITX/ac, welches über vier Speicherbänke verfügt und Quad-Channel unterstützt.
3. Prozessor
  • Durch die geringen Platzverhältnisse ist es schwieriger leistungsstarke Prozessoren zu kühlen. Zusätzliche Maßnahmen um die Kühlung des Prozessors zu verbessern, werden daher oftmals getroffen. Mittels Undervolting ist es bspw. möglich den Stromverbrauch zu senken ohne das Leistung verloren geht. Einsparungen von 20% sind keine Seltenheit und können den Unterschied machen zwischen einen leisen und einem lauten System.
4. Arbeitsspeicher
  • Beim Arbeitsspeicher ist neben der geringeren Anzahl der Speicherbänke auch auf die Höhe der Speichermodule zu achten. Hohe RAM-Riegel mit ausladendem Heatspreader sollten vermieden werden, da sie mit dem CPU-Kühler oder anderen Kabeln oder Schläuchen kollidieren könnten.
5. Grafikkarten
  • Möchte man eine leistungsstarke Grafikkarte verbauen, so muss auf eine ausreichende Luftzufuhr geachtet werden. Darüber hinaus haben leistungsstarke Grafikkarten oftmals einen sehr großen Kühlkörper, wodurch die Grafikkarte dicker als zwei PCI-Slots wird.
6. Netzteil
  • Beim Netzteil muss neben dem richtigen Formfaktor (ATX oder SFX) darauf geachtet werden, dass es nicht zu lang für das geplante Gehäuse ist.
7. Festplatten
  • Es ist empfehlenswert SSDs im M2-Formfaktor zu verbauen anstatt im üblichen 2,5-Zoll-Formfaktor. Auf diesem Weg spart man viel Platz und die Kabel zwischen Festplatte und Mainboard, sowie FEstplatte und Netzteil.
 
Top