AMD A8-3850 im Test (11/16)

Erste AMD-APU ist schneller als Intel
Autoren: und

Speicherperformance bei Llano

Intels Sandy-Bridge-Prozessor braucht zumindest im normalen Betrieb keine hohe Arbeitsspeichergeschwindigkeit. Das Ergebnis scheint sich nun zumindest beim Einsatz der GPU im A8-3850-Prozessor geändert zu haben, da „Llano“, anders als „Sandy Bridge“ (1.333 MHz), Arbeitsspeicher mit bis zu 1.866 MHz (aber nur zwei Module!) offiziell unterstützt.

Radeon HD 6550D Architektur
Radeon HD 6550D Architektur

Grund genug für uns zu überprüfen, ob der A8-3850 mit der Radeon HD 6550 tatsächlich so eine hohe Frequenz beim Speicher braucht. Sinn würde es durchaus machen, da das Speicherinterface bei integrierten Grafikchips des Öfteren ein Flaschenhals darstellt. Denn so bietet bereits eine wahrlich nicht gerade schnelle Radeon HD 6450 mit GDDR5-Speicher eine Speicherbandbreite von 28,8 GB/s.

Eine IGP mit einem Arbeitsspeichertakt von 1.066 MHz im Dual-Channel-Modus kommt dagegen nur auf 17 GB/s. Mit 1.333 MHz sind es immerhin schon 21,3 GB/s, mit 1.600 MHz 25,6 GB/s und mit 1.866 MHz 29,8 GB/s – gar mehr als bei der Radeon HD 6450. Was das bringt, schauen wir uns sowohl bei Spielen als auch bei anderen Anwendungen an.

Speicherperformance - Spiele
 Battlefield: BC2:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
45,9
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
45,0
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
37,2
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
31,7
 Battleforge:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
25,6
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
25,3
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
21,0
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
17,6
 Crysis 2:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
25,5
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
25,0
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
20,5
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
17,3
 Dirt 3:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
47,3
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
46,8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
40,2
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
35,0
 Just Cause 2:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
34,7
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
34,2
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
30,4
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
26,6
 StarCraft 2:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
39,4
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
38,4
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
33,9
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
28,8
 The Witcher 2:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
28,6
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
28,1
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
23,4
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
20,2
Performancerating - Speicher
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
119,9
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
117,8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
100,0
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
85,6
Angaben in Prozent

In Spielen hat die Speicherperformance beim A8-3850 einen großen Einfluss auf die Endgeschwindigkeit. Denn während DDR3-1.333 bei anderen Prozessoren absolut ausreichend ist, gibt es bei der Llano-CPU noch große Geschwindigkeitsänderungen.

Im Durchschnitt läuft in Spielen die DDR3-1.333-Variante 17 Prozent schneller als DDR3-1.066. DDR3-1.600 bringt dann einen weiteren Leistungsschub von 18 Prozent – damit skaliert die GPU-Performance beinahe linear mit dem Speichertakt! Und selbst DDR3-1.866 bringt noch einmal zusätzliche zwei Prozent.

Speicherperformance - Anwendungen
 Trancodieren – CPU:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
15:00
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
15:29
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
16:42
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
19:07
Angaben in Minuten, Sekunden
 Trancodieren – GPU:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
8:32
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
8:50
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
9:49
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
11:15
Angaben in Minuten, Sekunden
 WebGL Aquarium - CPU:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
7
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
7
Angaben in Bilder pro Sekunde (FPS)
 WebGL Aquarium - GPU:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
38
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
37
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
34
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
33
Angaben in Bilder pro Sekunde (FPS)
 vReveal – CPU:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
8
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
7
Angaben in Bilder pro Sekunde (FPS)
 vReveal – GPU:
AMD A8-3850 @ DDR3-1.866
20
AMD A8-3850 @ DDR3-1.600
19
AMD A8-3850 @ DDR3-1.333
17
AMD A8-3850 @ DDR3-1.066
15
Angaben in Bilder pro Sekunde (FPS)

Und auch in Anwendungen darf der Einfluss des Speichers bei Llano nicht unterschätzt werden. Beim Transcodieren von Videos auf der CPU gibt es immerhin Unterschiede von fast vier Minuten, bei der GPU-Version sind es noch mehr als zweieinhalb. Bei der GPU-Variante der Aquarium-Demo liegen vier Bilder pro Sekunde zwischen dem langsamsten und dem schnellsten Speicher, in vReveal sind es fünf FPS.

Anzeige