Gigabyte nimmt GTX 580 mit 3 GB ins Programm

Da aktuell weder AMD noch Nvidia in Kürze ihr Grafikkartenportfolio mit völlig neuen Produkten erweitern werden, müssen die Boardpartner damit auskommen, die bereits bekannten Karten zu modifizieren und immer mehr unterschiedliche Varianten auf den Markt zu bringen.

Gigabyte hat sich deshalb nun die GeForce GTX 580, das Single-GPU-Flaggschiff von Nvidia, vorgenommen, und bringt eine doch recht stark modifizierte Karte auf den Markt. Denn die „GV-N580UD-3GI“ kommt als Highlight mit einem 3.072 MB großen GDDR5-Speicher daher, der auf dem Referenzdesign mit 1.536 MB nur halb so groß ist.

Gigabyte GV-N580UD-3GI
Gigabyte GV-N580UD-3GI

Davon abgesehen stattet Gigabyte die Karte mit dem bekannten WindForce-3X-Kühler aus, der mit gleich drei Axial-Lüftern auftritt, die die GPU trotz einer geringen Lautstärke auf niedrigen Temperaturen halten sollen. Die Temperatur soll so um beachtliche 22 Prozent sinken, einen Wert zur Lautstärke gibt es jedoch leider nicht.

Gigabyte GV-N580UD-3GI
Gigabyte GV-N580UD-3GI

Die Taktraten lässt der Hersteller allerdings unverändert. So arbeitet die TMU-Domäne mit 772 MHz, die Shadereinheiten mit 1.544 MHz und der GDDR5-Speicher mit 2.004 MHz. Als Monitoranschlüsse dienen zwei Dual-Link-DVI- sowie ein Mini-HDMI-Port. Die Gigabyte GV-N580UD-3GI ist in Deutschland aktuell noch nicht lieferbar, bei den ersten Online-Shops aber bereits ab 455 Euro gelistet. Wann die Karten erhältlich sein werden, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema