Google integriert Web Intents

Google Chrome 19 synchronisiert Tabs geräteübergreifend

Mit Version 19 des Browsers Chrome hat Google eine neue Funktion eingeführt, die es ermöglicht, Tabs geräteübergreifend zu synchronisieren, wenn der Benutzer auf den jeweiligen Geräten mit einem Google-Account angemeldet ist.

Die Synchronisation funktioniert zwischen allen von Chrome unterstützten Geräten, so dass Tabs auch mit dem Smartphone und Tablet synchronisiert werden können. So sind auf allen Geräten identische Tabs geöffnet und auch die Vor- und Zurück-Funktion des Browsers wird entsprechend synchronisiert, so dass man auf allen Geräten nahtlos weiterarbeiten können soll. Die neue Funktion ist am unteren Rand eines neuen Tabs unter „Andere Geräte“ platziert. Google möchte die Funktion in den nächsten Tagen allen Benutzern zugänglich machen. Zusammen mit der bereits bislang möglichen Synchronisation von Lesezeichen, Apps, Erweiterungen, Themes, Einstellungen und dem Verlauf möchte man dem Nutzer auf allen verwendeten Geräten dieselbe Umgebung präsentieren.

Video „Tab-Synchronisation in Google Chrome 19

Darüber hinaus wird in Chrome 19 erstmals Web Intents unterstützt. Allerdings befindet sich diese Funktion noch in der Entwicklung und Google erhofft sich durch die Integration vor allem Feedback von Entwicklern.

Video „Google erklärt Web Intents

Darüber hinaus nutzt Google Chrome 19, um einige Sicherheitslücken zu schließen, die als hoch, jedoch nicht als kritisch eingestuft wurden.