Erste Geräte schon dieses Jahr

HTC, Asus und Acer sollen an Tizen interessiert sein

Wie das Branchenmagazin DigiTimes unter Berufung auf Quellen innerhalb verschiedener PC-Hersteller berichtet, sollen bereits Ende Juni erste Geräte auf Basis des Tizen-Betriebssystems von Samsung und Intel auf den Markt kommen.

Dabei soll es sich nicht nur um Smartphones, für die Samsung den Einsatz plant, sondern auch auch um Netbooks und Infotainment-Systeme für die Verwendung in Automobilen handeln. Auf diese Weise soll Tizen eingeführt werden. Im dritten Quartal sollen Asus und Acer Netbooks, hauptsächlich für wachsende Märkte, bereitstellen, die ebenfalls mit Tizen betrieben werden. Auch HTC soll bereits Produkte auf Basis des neuen Projekts planen.

Im Januar kündigte der koreanische Hersteller Samsung an, sein eigenes Betriebssystem Bada mit dem von Intel gestarteten Projekt Tizen zu verschmelzen. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings die Rahmenbedingungen für den Einsatz noch unklar. Aussagen Samsungs zufolge zog man die Einführung von ein oder zwei Smartphones in Erwägung.

Mehr zum Thema