Designgehäuse für den kleinen Geldbeutel

Enermax präsentiert Ostrog-Midi-Tower

Der taiwanische Hersteller von Computerzubehör Enermax möchte mit seinem neuen Zuwachs Ostrog im Gehäusebereich die Einstiegsklasse aufmischen. Der neue Midi-Tower verfügt über eine auf das Wesentliche reduzierte Ausstattung in drei verschiedenen Ausführungen.

Das erst kürzlich auf der Computex 2012 vorgestellte in schwarz gehaltene Ostrog-Gehäuse wird mit drei nach Modell abhängigen Zierleisten angeboten. Neben einer komplett schwarzen Version gibt es außerdem Versionen, die derart roten und weißen Akzente setzen. Zudem findet man auf der Vorderseite drei USB-2.0-Buchsen sowie eine weitere im neueren 3.0-Standard. Außerdem sind an gleicher Stelle die obligatorischen Audio- und Mikrofon-Buchsen zu finden.

Auf der Rückseite befinden sich neben dem vorinstallierten 120-Millimeter-Lüfter die Öffnungen für das an der Unterseite befindliche Netzteil sowie weitere zur Installation einer Wasserkühlung. Zudem lassen sich auf den Seiten und an der Oberseite jeweils 140-Millimeter-Lüfter anbringen. Im Inneren finden sich vier 5,25-Zoll- und fünf 3,5-Zoll-Laufwerkschächte, wobei auch 2,5-Zoll-Adapter für SSDs enthalten sind. Dabei können Grafikkarten bei installiertem Festplattenkäfig mit einer maximalen Länge von 28,6 Zentimetern (ohne 41,3 Zentimeter) eingebaut werden, während CPU-Kühler mit Lüfter nicht mehr als 17,4 Zentimeter (mit Seitenlüftern 15,0 Zentimeter) hoch sein dürfen.

In unserem Preisvergleich ist das neue Gehäuse aus dem Hause Enermax in der komplett schwarzen Version (ECA3250-B) und mit den weißen Zierleisten (ECA3250-BW) ab 41,30 Euro gelistet. Das Modell mit den roten Zierleisten ist etwas teurer und mit einem Preis von 49,99 Euro aufgeführt. Verfügbar sind die Ostrog-Midi-Tower noch in keinem Onlineshop, was sich jedoch in den nächsten Tagen ändern dürfte.

Anzeige