Ablösung für Hotmail

Outlook.com startet offiziell

Wie schon im letzten Sommer berichtet, startet Microsoft unter dem Namen Outlook.com einen neuen E-Mail-Dienst. Damit wird der seit 1997 verwendete Dienst Hotmail modernisiert, um der starken Konkurrenz durch Google Paroli bieten zu können.

Nun startet, wie Microsoft in einem Blog mitteilt, der neue Web-Mailer Outlook.com nach mehrmonatiger Beta-Phase offiziell seinen Dienst. Nach Angaben von Microsoft haben sich in der Testphase rund 60 Millionen Nutzer angemeldet. Hotmail hatte zu Beginn der Testphase zu Outlook.com rund 300 Millionen Nutzer.

Outlook.com soll gut in andere Windows-Applikationen integriert sein. Die Web-Apps der Office-Programme Word, Excel und PowerPoint wiederum sind in Outlook.com integriert. Die sozialen Netzwerke und Nachrichtendienste wie Twitter, Facebook, LinkedIn, Google Plus und OneNote sind direkt im Posteingang eingebunden. Der neue E-Mail-Dienst bietet dem Anwender außerdem 7 Gigabyte Speicherplatz bei Microsofts Cloud-Service SkyDrive an. Microsoft betont, dass bei seinem neuen Dienst Nutzerdaten nicht für personalisierte Werbung verwendet werden.

Outlook.com
Outlook.com (Bild: Microsoft)

Die bisherigen Hotmail-Nutzer sollen in den kommenden Wochen auf den neuen Dienst umgestellt werden, der dann schrittweise eingestellt wird. Was die E-Mail-Adressen angeht, so können Bestandsnutzer die alten Adressen, die auf @hotmail.com lauten, behalten, auf @outlook.com wechseln, oder beide Adressen gleichzeitig führen. Alle Neuerungen erläutert Microsoft auf seiner Webseite.

Anzeige