Ab Ende Februar auch in Deutschland

Western Digital stellt neuen Mediaplayer für 70 US-Dollar vor

Nachdem Western Digital neben seinem Hauptgeschäft mit Speicherlösungen bereits vor Kurzem eine Reihe neuer Dual-Band-Router vorgestellt hat, erweitert der US-amerikanische Konzern nun seine Auswahl an Mediaplayern und präsentiert dafür den neuen WD TV Play.

Damit können Nutzer hierzulande Videos von unter anderem YouTube, Slingplayer, Spotify, RedBull TV und Facebook auf dem Fernseher abspielen – wobei jedoch zu beachten ist, dass für die Nutzung einiger Dienste von den Betreibern ein entsprechender kostenpflichtiger Zugang vorausgesetzt wird. Doch neben den beschriebenen Streaming-Diensten können auch eigene Inhalte von USB-Geräten (USB 2.0) oder aus dem Heimnetzwerk mittels des DLNA-Standards über WLAN oder Ethernet abspielt werden.

WD TV Play
WD TV Play
WD TV Play
WD TV Play
Bilder: Western Digital

Dabei unterstützt der neue Mediaplayer neben den gängigen Bild- und Audioformaten auch Videoaufnahmen in Auflösungen bis 1080p, wobei Formate wie AVI (Xvid, AVC, MPEG4, VC-1), MKV (h.264, x.264, AVC, MPEG4, VC-1), TS/TP/M2T/M2TS (MPEG4, AVC, VC-1), MP4/MOV (MPEG4, AVC), WMV9 und FLV (AVC) genutzt werden können. Kopiergeschützte Varianten der einzelnen Formate werden nicht abgespielt.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine entsprechende Fernbedienung, wobei das Gerät alternativ auch über die von Western Digital kostenlos zur Verfügung gestellten Apps für iOS und Android gesteuert werden kann. Der 105,9 × 104,9 × 27,2 Millimeter große WD TV Play, welcher über HDMI oder Composite-Video an den Fernseher angeschlossen wird, ist in den USA bereits für rund 70 US-Dollar erhältlich.

Wie Western Digital gegenüber ComputerBase bekannt gegeben hat, wird der Medienplayer hierzulande ab Ende Februar exklusiv beim Online-Versandhändler Amazon für einen zu diesem Zeitpunkt nicht näher beschrieben Preis erhältlich sein – wobei sich dieser ähnlich wie in den Vereinigten Staaten gestalten dürfte.

Anzeige