5,99 Zoll und Exynos 5 Octa?

Mögliche Spezifikationen des Samsung Galaxy Note III veröffentlicht

Unmittelbar nach dem Verkaufsstart des Samsung Galaxy S4 sind weitere Hinweise zur Ausstattung des Galaxy Note III im Internet aufgetaucht. Diese stimmen in einigen Punkten mit früheren Vermutungen überein – eine offizielle Bestätigung steht aber nach wie vor aus.

So soll das Display auf 5,99 Zoll wachsen, die Auflösung von zuletzt 1.280 × 720 auf 1.920 × 1.080 Pixel. Als Antrieb wird der hauseigene Exynos 5 Octa mit seinen insgesamt acht ARM-Kernen, die nach dem Big.Little-Prinzip arbeiten, vermutet, die maximale Taktrate wird mit zwei Gigahertz angegeben. Als mehr als ausreichend groß kann die Speicherausstattung bezeichnet werden, so die Angaben denn stimmen. Denn der Arbeitsspeicher soll eine Kapazität von drei Gigabyte haben, der erweiterbare interne Speicher 32 Gigabyte.

Ebenfalls mit dabei sollen der bereits bekannte Eingabestift S-Pen mitsamt den entsprechenden Applikationen sowie Android 4.2.2 sein. Der Akku ist der Quelle zufolge auswechselbar, zu dessen Kapazität gibt es allerdings ebenso wenig Aussagen wie zu den verbauten Kameras, den unterstützten Mobilfunkstandards oder zur restlichen Ausstattung.

Als Termin für die Präsentation wird die Anfang September startende IFA in Berlin genannt. Dies widerspricht allerdings früheren Gerüchten, laut denen Samsung eine Vorstellung bereits einige Wochen früher in den USA plane.

Mögliches Galaxy Note III (links) und Galaxy Note II (rechts)
Mögliches Galaxy Note III (links) und Galaxy Note II (rechts) (Bild: tieba.baidu.com)