Xilence SQ 450 Watt im Test

Versprochenes Zertifikat wird verfehlt
Autor:

Einleitung

450 Watt, 80Plus-Platinum-Zertifikat, DC-DC-Spannungsregulation, vollständige Schutzschaltungen, fünf Jahre Garantie – und das alles für unter 80 Euro. Das Xilence SQ 450 klingt nicht nur bezüglich der technischen Daten sehr interessant.

Aufgrund der Insolvenz der JET Computer GmbH, dem Distributor, werden Netzteile der Marke Xilence zwar aller Voraussicht nach demnächst vom Markt verschwinden. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens wurde bereits eingestellt, ein Investor konnte bis dato nicht gefunden werden. Aber lohnt sich der Kauf des offensichtlich technologisch vollgestopften Schnäppchens nicht am Ende trotzdem? Restposten gibt es in jedem Fall noch genug.

Xilence SQ 450 Watt
Xilence SQ 450 Watt

Technische Eckpunkte

  • 80Plus-Platinum-Zertifizierung
  • 120-mm-Lüfter mit Gleitlager

Xilence verspricht folgende Schutzschaltungen:

  • UVP (Unterspannungsschutz): Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen unter einen gewissen Toleranzwert fallen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.
  • OVP (Überspannungsschutz): Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen über einen gewissen Toleranzwert steigen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.
  • SCP (Kurzschlusssicherung): Im Falle eines Kurzschlusses verhindert diese Sicherung eine Beschädigung der Kernkomponenten des Netzteils und der einzelnen Systemkomponenten.
  • OPP (Überlastschutz): Wenn das System „überdimensioniert“ ist, also mehr Leistung vom Netzteil beansprucht wird, als es leisten kann, wird diese Sicherung ausgelöst.
  • OCP (Überstromschutz): Sollte die Last auf den einzelnen Leitungen höher sein als zulässig, schaltet das Netzteil automatisch ab.

Als Ergänzung zum Pflichtprogramm fügt der Hersteller noch OTP, das heißt einen Überhitzungsschutz, hinzu. Überhitzt das Netzteil, schaltet es sich ab, um eine Beschädigung des Netzteils und der Umgebung zu vermeiden. Das Schutzschaltungspaket ist daher vollständig.

Garantie

Die offizielle Garantiezeit beträgt fünf Jahre, die beiliegenden Garantieunterlagen versprechen zudem einen Vor-Ort-Austauschservice im ersten Jahr. Seit der Insolvenz des Eigentümers der Marke Xilence, der JET Computer GmbH, werden Garantiefälle jedoch nicht mehr abgewickelt.

In der Praxis kann der Käufer daher lediglich die gesetzliche Sachmängelhaftung (zwei Jahre) nutzen. Allerdings verweigern viele Händler den Austausch nach Ablauf der sechsmonatigen Beweislastumkehr und verweisen Kunden auf den Rechtsweg.

Elektronik

Nach dem Lösen der Schrauben und dem Öffnen des Netzteils fällt unser Blick auf die Elektronik. Wie immer gilt: Nicht nachmachen – Lebensgefahr!

Übersicht Elektronik
Übersicht Elektronik

Xilence setzt auf die Platinum-Version der Andyson S-Series mit LLC-Resonanzwandlung und DC-DC-Spannungskonvertierung. Als Kondensatoren kommen Polymer-Feststoffkondensatoren und Elektrolytkondensatoren des taiwanischen Herstellers Teapo zum Einsatz. Für die notwendige Kühlung sorgt ein roter 120-mm-Lüfter von Young Lin (Modell-Bezeichnung DFS122512H) mit konventionellem Gleitlager. Der Sicherungschip Siti PS223 stellt die versprochenen Schutzschaltungen zur Verfügung.

Elektronik im Detail
Elektronik im Detail
Lüfter
Lüfter