Richland mit 45 Watt

Sparsamer AMD A10-6700T erreicht den Handel

AMDs Richland-APUs für den Desktop-Markt gibt es sowohl in einer 65-Watt- als auch in einer 100-Watt-Variante. Doch bereits vor fast zwei Monaten sind Gerüchte aufgetaucht, nach denen 45-Watt-Modelle folgen werden. Diese sind nun im asiatischen Handel aufgetaucht.

Den Anfang macht dabei die schnellste Version, der A10-6700T. Die niedrigere TDP erreicht die APU, indem AMD den Basis-Takt von 3,7 GHz auf deutlich niedrigere 2,5 GHz verringert hat. Der Turbo agiert dagegen immer noch mit recht hohen 3,5 GHz, was aber immer noch 800 MHz weniger als beim gewöhnlichen A10-6700 sind.

Codename APU-Name CPU-Takt/Turbo L2-Cache TDP GPU
Richland A8-6500T 2,1 GHz/? 4 MB 45 Watt HD8550D 720MHz
Richland A8-6500B 3,5 GHz/? 4 MB 65 Watt HD8570D 800MHz
Richland A8-6500 3,5 GHz/4,1 GHz 4 MB 65 Watt HD8570D 800MHz
Richland A6-6400B 3,9 GHz/? 1 MB 65 Watt HD8470D 800MHz
Richland A4-6300B 3,7 GHz/? 1 MB 65 Watt HD8370D 760MHz
Richland A10-6800B 4,1 GHz/? 4 MB 100 Watt HD8670D 844MHz
Richland A10-6700T 2,5 GHz/3,5 GHz 4 MB 45 Watt HD8650D 720MHz
Richland A10-6700 3,7 GHz/4,3 GHz 4 MB 65 Watt HD8670D 844MHz

Bei der integrierten Radeon HD 8670D hat AMD ebenso den Rotstift angesetzt. Die GPU wird anstatt mit 844 MHz nur noch mit 720 MHz im höchsten Turbo-Modus betrieben. Dabei ist zu beachten, dass sowohl die CPU als auch die GPU immer im TDP-Rahmen von 45 Watt bleiben. Beide Chips werden also wahrscheinlich nicht mit dem vollen Turbo-Takt zeitgleich laufen können.

Der AMD A10-6700T wechselt in Japan derzeit für umgerechnet 132 Euro den Besitzer. Der normale A10-6700 kostet hierzulande derzeit 120 Euro. Der A10-6700T ist dagegen noch nicht gelistet. Andere T-Modelle wie der A8-6500T haben den Handel dagegen noch nicht erreicht.

AMD A10-6700T
AMD A10-6700T
AMD A10-6700T
AMD A10-6700T
Mehr zum Thema
Themenseiten: