News : Gebühren auf eBay Kleinanzeigen gegen Spammer

, 80 Kommentare

Bisher konnten Anzeigen in den eBay Kleinanzeigen kostenlos aufgegeben werden. Auch eine Verkaufsprovision fiel nicht an. Ab dem 14. Juli 2014 wird eBay auch auf dieser Plattform Gebühren erheben. Betroffen sind Verkäufer, die regelmäßig mehr als 50 Anzeigen pro 30 Tage aufgeben.

Ab der kommenden Woche werden wir für das Einstellen von mehr als 50 Anzeigen in 30 Tagen eine Gebühr von 0,95 EUR ab der 51. Anzeige erheben“, kündigt eBay in einer E-Mail an Nutzer der Plattform Kleinanzeigen an. Der Zeitraum von 30 Tagen ist dabei nicht an den Kalender gebunden. Stattdessen wird bei jeder neuen Anzeige geprüft, ob in den letzten 30 Tagen bereits 50 Anzeigen aufgegeben worden sind. Wenn ja, kostet die neue Anzeige 0,95 Euro. Auch gelöschte Anzeigen und Gesuche unter „Zu verschenken & tauschen“ werden gezählt. „Wenn Sie also fünf Anzeigen täglich löschen und wieder neu einstellen, dann wäre das kostenlose Limit nach zehn Tagen erreicht“, erklärt die Handelsplattform.

Beim Aufgeben einer Anzeige wird jeweils geprüft, wie viele Anzeigen in den 30 Tagen davor bereits aufgegeben wurden. Es handelt sich also nicht um einen Kalendermonat, sondern es zählen immer die letzten 30 Tage vom Tag an dem Sie die Anzeige aufgeben.

eBay zur neuen Gebührenordnung bei den Kleinanzeigen

eBay begründet die neue Gebührenordnung mit dem Verhalten weniger Anbieter, die „immer wieder die ersten Seiten von Unterkategorien mit ihrem Bestand regelrecht ‚blockieren‘, weil sie entweder - teilweise hunderte - sehr ähnliche Anzeigen aufgeben, oder die gleichen Anzeigen täglich wieder schalten“. Dieses Verhalten sei „nicht im Sinne der Nutzererfahrung auf eBay Kleinanzeigen“.

Für bereits aufgegebene Anzeigen fallen die Kosten zwar nicht an, die Anzahl der zuletzt eingestellten Gesuche oder Angebote wird ab der kommenden Woche allerdings bei der Überprüfung des 30-Tage-Intervalls berücksichtigt. Nutzer sollen bei Aufgabe einer neuen Anzeige im Hilfemenü unter „Meine aufgegebenen Anzeigen“ einsehen können, wie viele Anzeigen in den letzten 30 Tagen erstellt worden sind. Für Shops gelten dieselben Gebühren, allerdings erst ab der 101. Anzeige in 30 Tagen.

Für den Marktplatz hatte eBay die Gebühren zuletzt im Februar angepasst.

80 Kommentare
Themen: