MateBook : Huawei soll Eintritt in den PC-Markt planen

, 33 Kommentare
MateBook: Huawei soll Eintritt in den PC-Markt planen

Aktuellen Berichten zufolge soll Huawei einen Eintritt in den PC-Markt planen. Die Sparte soll beim Mobile World Congress 2016 vorgestellt werden. Im letzten Jahr sicherte sich Huawei die Bezeichnung „MateBook“, die umfassend für PCs, Notebooks, Zubehör und mehr genutzt werden soll.

Auch Software, Tablets und sogar Smartphones sollen darunter gefasst werden. Derzeit tragen die Smartphone-Flaggschiffe des chinesischen Herstellers bereits die Bezeichnung „Mate“ in Namen, so etwa das Mate S oder Mate 8. Huaweis Eintritt in den PC-Markt käme zu einem Zeitpunkt, an dem der Absatz von Computern auf das Niveau von 2008 gesunken ist. In den anderen großen Geschäftsfeldern, die Huawei bedient, hat der Hersteller eine gefestigte Position inne. Neben der starken Position als Netzwerkausrüster, sind die Chinesen mittlerweile laut Marktforschern drittgrößter Smartphone-Hersteller der Welt.

Als ein Partner im Zuge von Huaweis Markteintritt wird Chiphersteller Intel genannt. Im letzten Jahr habe sich zudem ein Unternehmenssprecher des Konzerns über die viele Nutzung von Apple-Computern beklagt. In der chinesischen Industrie sollen kürzlich Gerüchte aufgekommen sein, dass Headhunter von Huawei hochqualifiziertes Personal abwerben wollen, berichtet Tech in Asia.

Huawei hat die Gerüchte nicht bestätigt. Der Mobile World Congress 2016 findet vom 22. bis zum 26. Februar in Barcelona statt.

33 Kommentare
Themen:
  • Mahir Kulalic E-Mail Twitter
    … schreibt mit Schwerpunkt im Ressort Mobiles für ComputerBase. Sein Interesse lag schon früh bei Smartphones, später kamen Tablets hinzu.