Prime95 : Intel erkennt Stabilitätsproblem bei Skylake-CPUs an

, 181 Kommentare
Prime95: Intel erkennt Stabilitätsproblem bei Skylake-CPUs an

Intel hat ein selten auftretendes Problem bei Skylake-Prozessoren inzwischen bestätigt. Den Fehler hatten vereinzelte Anwender schon vor Monaten zu spüren bekommen, doch ließ sich das Problem nicht so einfach reproduzieren, was die Fehleranalyse erschwerte. Per BIOS-Update soll das Problem nun behoben werden.

Bereits Ende November 2015 wurde der Fehler in einem Forum publik gemacht, nachdem schon zuvor an anderer Stelle über die Ursachen des Fehlers gerätselt worden war. Wochen später kam das Thema auch in einem Intel-Forum zur Sprache. Intel-Mitarbeiter kündigten eine Untersuchung des Problems an. Vor einigen Tagen folgte schließlich die offizielle Anerkennung als „Problem, das potentiell Produkte der 6. Generation der Intel Core Familie beeinträchtigt“ – damit ist die Skylake-Generation gemeint. Durch Anpassungen am BIOS soll der Fehler behoben werden.

Hello All, Intel has identified an issue that potentially affects the 6th Gen Intel® Core™ family of products. This issue only occurs under certain complex workload conditions, like those that may be encountered when running applications like Prime95. In those cases, the processor may hang or cause unpredictable system behavior. Intel has identified and released a fix and is working with external business partners to get the fix deployed through BIOS.

Der Fehler äußerte sich dadurch, dass es beim 768K-Test der Anwendung Prime95 zu Fehlern kam, ohne dass das System übertaktet wurde. Prime95 wird seit Jahren von Übertaktern gerne als „Stresstest“ zur Überprüfung der Systemstabilität genutzt. Bei den betroffenen Skylake-Systemen kam es in Kombination mit bestimmten Einstellungen in der Software zu Systemabstürzen. Den Weg zur Reproduktion des Fehlers beschreibt ein Nutzer wie folgt:

Steps to freeze your Skylake system:

  • Download and install Prime95 for Windows on a Skylake system from the website at Mersenne.org (If you want to familiarize yourself with the software use the readme, a background in math will be helpful, but is not needed.)
  • In the menu go to 'Advanced | Test' and fill in the number 14942209 in the box labeled 'Exponent to test'
  • Let the program run for some time and at some point, minutes or hours, the system will freeze.

Mit Hinweisen auf das Problem war auch ein Leser an ComputerBase herangetreten. In mehreren Versuchen ließ sich der Fehler jedoch nicht reproduzieren. Dies verdeutlicht, dass das Problem nur bei bestimmten Bedingungen auftritt. Den Unterschied machte in diesem Fall sehr wahrscheinlich das BIOS aus, das sich in der Redaktion als resistent gegen den Fehler erwiesen hatte.

Update 17:59 Uhr  Forum »

Der Entdecker des Problems meldete sich per E-Mail an die Redaktion zu Wort und bezeichnete den oben beschriebenen Weg zur Reproduktion des Fehlers als ungeeignet. Die richtigen Einstellungen zeigt er in Form eines Screenshots auf.

Einstellungen zur Reproduktion des Skylake-Problems
Einstellungen zur Reproduktion des Skylake-Problems

Mit der Version 27.9 von Prime95 trete der Fehler zügiger als mit Version 28.7 auf. Es könne aber dennoch über 12 Stunden dauern, bis sich der Fehler in Form „eines aussteigenden Werkers“ bemerkbar mache. „Mitunter muss man auch einige Male neustarten“, heißt es weiter. Außerdem habe er den Fehler nur mit den Prozessoren Core i7-6700K und Core i7-6700 reproduzieren können. Beide verfügen über die Technik Hyper-Threading, die dabei aktiviert sein müsse und somit ein Puzzle-Stück in der Ursache bilden könnte.

Nachtrag: Der Entdecker hat seine Anleitung nochmals präzisiert: „wenn man mit der Version 28.7 testen will, dann muss man zusätzlich zu den im Screenshot gezeigten Einstellungen AVX erzwingen. Letzteres erzielt man über die Einstellung CpuSupportsFMA3=0 in der local.txt. Mit FMA3 tritt der Fehler nicht auf.

Dass Prozessoren in der Regel nie gänzlich fehlerfrei sind, hat ein AMD-Architekt jüngst auf der 32C3 nochmals verdeutlicht.

Update 13.01.2016 12:35 Uhr  Forum »

Inzwischen hat Aurelius Wüstefeld alias aurum, der Entdecker des Problems, ein aktualisiertes BIOS für sein Mainboard Z170 OC Formula von ASRock erhalten. Dieses scheint den Fehler zu verhindern: Prime95 lief im Test unter gleichen Bedingungen über 24 Stunden ohne Probleme, was Wüstefeld mit einem Screenshot belegt.

Nach über 24 Stunden kein Fehler in Prime95
Nach über 24 Stunden kein Fehler in Prime95 (Bild: Aurelius Wüstefeld)

Das BIOS mit der Versionsnummer L2.01 ist auf den öffentlichen Download-Seiten von ASRock noch nicht aufgeführt. Ein Computer-Händler bietet dieses aber bereits als Download (Registrierung erforderlich) an. Es handelt sich um eine inoffizielle Beta-Version, die den „Microcode 6A“ mit sich führt.

Update 13.01.2016 18:11 Uhr  Forum »

Vollständig behoben scheint das Problem durch das Microcode-Update noch nicht zu sein. Ein Asus-Mitarbeiter verrät in einem Forum, dass Intel bereits ein weiteres Update plant.

Downloads

  • Prime95

    4,6 Sterne

    Idealer Stresstest für Mainboard, Prozessor und Arbeitsspeicher.

    • Version v28.9
    • Version v28.7
181 Kommentare
Themen:
  • Michael Günsch E-Mail
    … zeichnet auf ComputerBase für das Ressort Massenspeicher rund um SSDs und HDDs verantwortlich.

Ergänzungen aus der Community

  • eremit007 11.01.2016 16:12
    Da war doch erst kürzlich dieser Artikel: Einblicke in die Komplexität eines x86-Prozessordesigns
    "Auch nach vielen Jahren Zeit und Millionen Kosten wird eine CPU niemals fehlerfrei sein."
  • aurum 11.01.2016 17:21
    der Fehler ist erst per Zufall im "realen" Umfeld rausgekommen
    fanatiXalpha
    Das ist falsch. Ich habe den Fehler entdeckt und das mit einem synthetischen Stresstest Tool ;)


    Moment: Ende November wurde es bekannt, wir haben jetzt Anfang Januar. Also grob anderthalb Monate vom Zeitpunkt da das publik wurde bis hin zur Fehlerfindung und Ankündigung des fixes. Und dazwischen war noch Weihnachten/Neujahr.
    Das Problem ist seit Mitte Oktober bekannt. Wobei mir anfänglich niemand geglaubt hat.