Lumberyard : Amazons kostenlose Spiele-Engine basiert auf CryEngine 3

, 47 Kommentare
Lumberyard: Amazons kostenlose Spiele-Engine basiert auf CryEngine 3
Bild: Amazon

Vor einem Jahr hat Amazon in den deutschen Entwickler Crytek investiert. Jetzt gibt es ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit: Amazon hat eine neue kostenlose Grafikengine namens Lumberyard angekündigt, die auf Cryteks CryEngine 3 basiert und vollen Zugriff auf den Source Code erlaubt.

Sowohl vor, während als auch nach der Entwicklungsphase soll die Engine keinerlei Geld kosten, auch eine Umsatzbeteiligung gibt es nicht. Allerdings ist es nicht erlaubt, Server eines dritten Anbieters zu nutzen. Entweder nutzen Entwickler eigene Server- oder den Cloud-Service von Amazon selbst. Auch wenn der C++-Code frei einsehbar ist, ist zudem untersagt, Teile der Engine außerhalb der Engine zu verwenden.

Amazon Lumberyard-Engine auf Basis der CryEngine 3

Lumberyard soll sich sowohl für kleine Projekte als auch für große AAA-Produktionen eignen und neben dem PC auch PlayStation 4 sowie die Xbox One unterstützen. Auch die Unterstützung mobiler Endgeräte ist geplant, der Code aber noch nicht fertig. Lumberyard befindet sich zur Zeit noch im Beta-Stadium, kann aber schon genutzt werden.

Auch wenn Lumberyard auf der CryEngine 3 basiert, stellt Amazon klar, dass es sich nicht einfach um eine Kopie handelt, sondern Bekanntes um neue Technologien erweitert wurde. Dazu zählt, dass die Engine nativ mit der Streaming-Plattform Twitch arbeiten kann, sodass in Spielen ohne weitere Software die Chatfunktion genutzt oder andere Personen zum Twitch-Stream eingeladen werden können. In der Zukunft sollen die Unterschiede der Engines immer größer werden.

Amazons Ziele bleiben unklar

Amazons Pläne mit der Engine bleiben auch nach der Ankündigung undurchsichtig. Die Streaming-Lösungen Fire TV und Fire TV Stick sind aktuell noch außen vor, Vermutungen, der Versandhändler könnte insbesondere deren Ökosystem mit Spielen für Kunden attraktiver gestalten, bestätigen sich vorerst nicht.

47 Kommentare
Themen: