1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    46

    Backup-Software gesucht

    Hallo,

    ich suche eine Software, mit der ich Dateien & Ordner sichern kann. Und zwar nicht, wie z.B. bei Acronis in einer einzelnen Backup Datei, sondern so als würde ich sie einfach mit dem Windows Explorer auf eine andere Festplatte kopieren. Wichtig ist mir dabei, das ich danach, nicht immer alle Dateien & Ordner komplett neu sichern muss, sondern nur Dateien & Ordner die sich verändert, oder neu dazugekommen sind.

    Gibt es so etwas?

    MFG
    Michael

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    14.050

    AW: Backup-Software gesucht

    Hi,

    Microsoft SyncToy oder FreeFileSync.

    VG,
    Mad

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.289

    AW: Backup-Software gesucht

    Da gibt es eine ganze Menge. Von Microsoft gibt es beispielsweise das Tool "SyncToy":

    http://www.microsoft.com/en-us/downl....aspx?id=15155

    Über die Aufgabenplanung von Windows kannst du den Backup-Vorgang dann regelmäßig starten lassen.

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    846

    AW: Backup-Software gesucht

    http://www.chip.de/downloads/Areca-Backup_28219501.html

    Das habe ich auf die schnelle gefunden. Alternative wäre allwaysync, dieses ist aber auf 20.000 Dateien im Monat beschränkt.

  6. #5
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2012
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.118

    AW: Backup-Software gesucht

    ms sync-toy

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    DSL: weißer Fleck
    Beiträge
    371

    AW: Backup-Software gesucht

    Robocopy.

    Gibts auch als GUI (grafische) Version. Einfach ein wenig in die Parameter einlesen.
    Wenn du dir sicher bist was du brauchst und es getestet hast, schreibst du ein Script und kannst dies in den AufgabenPlaner auch zeitlich gestuert ablaufen lassen.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    261

    AW: Backup-Software gesucht

    Für Windows eindeutig Robocopy (gibt auch GUIs dafür; für die Konfiguration hilfreich).

    Hat man erst mal die Einstellungen fertig einfach manuell oder per Task die erstelle *.cmd für das Backup aufrufen.
    Um das Kopieren zu beschleunigen sollte der "/MT" Parameter (Multiple Threads) verwendet werden. Ich glaube ich habe es auf 4 stehen (/MT:4). Es steht auf /MT:8.

    Das sieht etwa so aus um eine 1-zu-1 Kopie zu erzeugen (es gibt onch ein paar extra Parameter die ggf. sinnvoll sind...daher die Empfehlung für die GUI zur initialen Konfiguration).
    Beispiel einer etwas erweiteren Batchdatei "RoboBackup.cmd":
    Code:
    REM Definiere Quell und Ziellaufwerk (wichtig...der abschließende Backslash wird hier NICHT angegeben)
    SET SOURCE_DIR=X:\Backup_Quelle
    SET TARGET_DIR=X:\Backup_Ziel
    
    REM Baue ein sortierbares Datum im Format JJJJ-MM-TT...
    SET DATE_NORM=%date%
    SET DATE_ISO=%DATE_NORM:~6,4%-%DATE_NORM:~3,2%-%DATE_NORM:~0,2%
    ECHO Datum...%DATE_ISO%
    
    ECHO Puefe ob das Backup Laufwerk existiert...
    IF EXIST "%TARGET_DIR%\" (
       GOTO BACKUPDATA
    ) ELSE (
       GOTO DRIVENOTFOUND
    )
    
    :BACKUPDATA
       ECHO Starting Robocopy...
       Robocopy "%SOURCE_DIR%" "%TARGET_DIR%" /MIR /R:3 /W:30 /FP /TEE /V /BYTES /MT:8  /Log:"C:\%DATE_ISO%_robocopy_backup.log"
    GOTO ENDE
    
    :DRIVENOTFOUND
       ECHO.
       ECHO ================================
       ECHO Backup-Drive has not been found.
       ECHO ================================
       PAUSE
       ECHO.
    GOTO ENDE
    
    :ENDE
       ECHO.
       ECHO Ende...
    PAUSE
    Das oben wurde nicht getestet, sollte aber funktionieren. Die PAUSE Aufrufe können natürlich später entfernt werden. Es dient nur dazu das man noch ne Chance hat sich was anzusehen.
    Die Logdatei wird fest unter "c:\" gespeichert. Das kann man noch ändern. Im Zielverzeichnis geht nicht, da Robocopy versucht dort die Datei zu löschen (ist im Quellverzeichnis ja nicht vorhanden..er versucht ja ein Spiegelbild dessen zu erstellen).
    Alternativ könnte man das aktuelle Ausführungsverzeichnis der Batchdatei nehmen (das kann man mit "%CD%" abfragen). Man könnte ggf. noch den ERRORLEVEL abfragen.

    Als GUI nutze ich "Yet Another Robocopy GUI": http://yarcgui.wilkes.es/

    Weitere Beschreibungen zu Robocopy und der GUI gibt es hier:
    http://stadt-bremerhaven.de/?s=robocopy


    Robocopy sollte eigentlich schneller sein als SyncToy.
    Geändert von xmarsx (25.06.2012 um 19:33 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •