1. #1
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    82

    msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    Moin,

    das betroffene System läuft auf 1.8GHz mit ca. 680MB RAM, SP weiß ich nicht, bevor das Getöse nach weiteren Infos gleich losgeht

    Ich saß gestern an einem fremden PC, den ich aufgeräumt habe. Grund waren natürlich ewige Bootvorgänge, weil zu viel Müll installiert. Hab regelmäßig neu gestartet um eventuelle Fehlersuchen möglichst einzugrenzen - Pustekuchen. Erst als ich fertig war bemängelte die Kiste plötzlich, dass MobileMe abschmiert.

    Grundsätzlich würde ich wegen sowas Lächerlichem ja nicht nachfragen aber durch meine Suchmaschinen-Ergebnisse bin ich jetzt doch verunsichert. Ich habe Funde die sich nicht nur auf iTunes beziehen sondern ebenso wird das Ding auch noch bei Office-Problemen häufig erwähnt.
    Jemand 'ne Idee wie ich das Ding wieder an's Laufen bzw. die Meldung weg kriege?


    Desweiteren habe ich sämtliche iTunes-Programmteile(inkl. Quicktime) rausgenommen, was dann doch auf einmal wieder benötigt wird. Nun lässt sich das Ding nicht mal mehr deinstallieren. Muss ich irgendwelche Daten sichern bevor ich es neu installiere oder bleiben Bibliotheken (und weiß ich noch was) erhalten? Werden bestimmte Prozesse für die Deinstallation benötigt, die ich wieder in die msconfig/dienste reinnehmen muss um es zu deinstallieren?

    Danke für die Hilfe, schönen Feierabend noch

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Apr 2004
    Ort
    Hinterm Mond gleich links
    Beiträge
    6.981

    AW: msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    Mach doch deine Änderungen wieder rückgängig, dann müsste eine Neuinstallation möglich sein. Wie es mit den Bibliotheken aussieht, weiß ich leider nicht.

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.419

    AW: msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    den ich aufgeräumt habe.
    Was stellt man sich darunter bitte vor? Wie aufgeräumt, womit aufgeräumt, was aufgeräumt?

    Grund waren natürlich ewige Bootvorgänge, weil zu viel Müll installiert.
    Quark.
    Ich kann installieren wie ich lustig bin, bis die Schwarte kracht. Was ich kontrollieren muss ist der Autostart (respektive Treiber). Ob ich Start · Ausführen · MSCONFIG bemühe oder SysInternals AutoRuns - bie beiden kann ich erst mal abschalten und beobachten.
    (Nur als Beispiel: ließe ich Avast, Skype und SeaMonkey weg könnte ich die Hälfte Bootzeit einsparen - der große Rest vom Autostart-Echützenfest fällt nicht weiter ins Gewicht, und es ist nicht wenig!)

    Hab regelmäßig neu gestartet um eventuelle Fehlersuchen möglichst einzugrenzen - Pustekuchen.
    Mal drastisch formuliert: statt operativer Hektik hättest du besser Brain 1.0 eingesetzt. Mit o.g. Tools und (ja, das ist tatsächlich immer noch zu bemängeln) Papier+Bleistift für Vorher/Nachher hättest du den Überblick.

    Erst als ich fertig war bemängelte die Kiste plötzlich, dass MobileMe abschmiert.
    So lange du nur ausschaltet (s.o.) würde Wiederanschalten genügen. Hast du deinstalliert wird es komplizierter. und wenn du Wundetools eingesetzt haben solltest mach ††† und hoffe auf deren undo/Backup.

    Da das Bemängeln plötzlich kam kann ich dir als Antwort auch nur diese geben: mach das Letzte rückgängig.

    CN8
    »Regen, Regen, gehe weg · verzieh’ dich an ’nen and’ren Fleck!« (nach Hägar, dem Schrecklichen)

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    82

    AW: msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    Läuft doch auf's Gleiche hinaus, ihr kennt das doch genauso gut wie ich. Installationsroutine wird angeschmissen und der "Weiter"-Knopf wird gedrückt bis er nachgibt, ohne zu gucken was bei der gewünschten Software mitgeliefert wird. Das Ergebnis ist ein langsam startendes System (bezogen auf den Großteil aller Nutzer). Und dennoch behaupte ich benötigt ein vollgemüllter Arbeitsplatz länger zum Booten als ein aufgeräumter - Selbst mit aufgeräumtem Autostart. Sieht doch jeder Blinde mit Krückstock, dass das ein Uralt-System ist. Da braucht 'ne fragmentierte Platte halt einfach länger um alle relevanten Daten zu Laden.

    Wie ich wieder zur Ausgangssituation komme ist mir klar, dafür erstelle ich keine Forenthreads und mache Moderatoren Arbeit..

    Auf's Backup möchte ich verzichten bzw. die Änderungen rückgängig machen. Genau deswegen frage ich ja hier ob jemand weiß(!!) für welche Software der o.g. Prozess zuständig ist. Spekulationen kann ich selbst anstellen.


    Danke für Antworten, die meine Frage beantworten.

  6. #5
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.419

    AW: msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    Und dennoch behaupte ich benötigt ein vollgemüllter Arbeitsplatz länger zum Booten als ein aufgeräumter - Selbst mit aufgeräumtem Autostart.
    Das ist ganz einfach Unsinn. »Was nicht lädt stört nicht« - alte Indianerregel.

    Da braucht 'ne fragmentierte Platte halt einfach länger um alle relevanten Daten zu Laden.
    Ist geradezu frech, das als Argument anzuführen. An einem überfrachtetem Autostart ändert das nichts. Wenn sind alle, auch per Hand aufgerufene anwendungne, langsamer.



    Wie ich wieder zur Ausgangssituation komme ist mir klar, dafür erstelle ich keine Forenthreads und mache Moderatoren Arbeit..
    Aha. Und warum tust du nicht genau das, zur Ausgangssituation zurückkehren? →

    Auf's Backup möchte ich verzichten bzw. die Änderungen rückgängig machen. Genau deswegen frage ich ja hier ob jemand weiß(!!) für welche Software der o.g. Prozess zuständig ist. Spekulationen kann ich selbst anstellen.
    Bitte gerne wenn ich da oben mal konkret einen Prozess rauslesen könnte, und nicht Gesumse um iTunes und Dingser um Office-Probleme.

    CN8
    »Regen, Regen, gehe weg · verzieh’ dich an ’nen and’ren Fleck!« (nach Hägar, dem Schrecklichen)

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    82

    AW: msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    Ich verstehe nicht was daran frech sein soll. Je weiter meine Daten auseinander liegen desto länger dauert es. Ist doch ganz klar.. Von Berlin nach Hamburg braucht man nun mal deutlich weniger Zeit als von Berlin nach New York o_O Ich kann dir auch gerne nochmal 'ne Skizze dazu machen.

    Ja sicher, das ganze System ist ne Krücke. Blanco-XP sowie ein aktueller Virenscanner und die empfohlenen minimalen(!) Systemvoraussetzungen sind schon fast ausgereizt.

    Im Threadtitel steht doch drin, dass es um MobileMe Services geht.

    Warum ich das Image nicht zurückspiele? Mein Tag hat leider auch nur 24h und nach 10h Arbeit(+jeweils 1h 20min Fahrt) muss ich mich um die Kiste kümmern - Es darf ja keinen Arbeitsausfall geben, klar. Wenn ich da die Rücksicherung des kompletten Systems unter der Woche anschmeiße und es geht was schief während ich nach Feierabend zu Hause bin(ich bleib ja nicht die ganze Zeit da vor sitzen ) bin ich mindestens einen Kopf kürzer Außerdem können wir so vor Ort gleich testen. Genau aus dem Grund versuche ich ja einfach nur den Prozess zu reanimieren.


    Wikipedia hat mir jetzt übrigens weitergeholfen:
    MobileMe ist ein von iCloud abgelöster Dienst zur Synchronisation von Apple-Geräten.

    Und jetzt geht's los:
    Die Fehlermeldung "MobileMe Services hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden." erscheint wohl immer nur 2x nach Starten des Outlooks. Mailabruf und -versand über Outlook funktioniert einwandfrei. Vom Kalender habe ich bisher noch keine Beschwerden gehört.

    Klar soweit? Ich verstehe nicht wie ein Apple-Sync-Dienst mit Outlook im Zusammenhang stehen soll. Das eingesetzte Firmenhandy ist ein Blackberry und ein iPhone war meines Wissens nach nie im Einsatz.

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.419

    AW: msconfig&Dienste aufgeräumt -> MobileMe hat ein Problem festgestellt usw.

    Ich verstehe nicht was daran frech sein soll. Je weiter meine Daten auseinander liegen desto länger dauert es. Ist doch ganz klar.. Von Berlin nach Hamburg braucht man nun mal deutlich weniger Zeit als von Berlin nach New York o_O Ich kann dir auch gerne nochmal 'ne Skizze dazu machen.
    Du hast noch nicht verinnerlicht, dass hier von zwei Ursachen die Rede ist: Fragmentation und zugemüllter Autostart.
    Das ergibt 4 Geschwindigkeiten: 1. nichts. 2. entfragmentiert. 3. Autostart aufgeräumt. 4. entfragmentiert + Autostart. Option 2 wird das Handling verbessern, aber kaum den Autostart…
    Wir reden von Problemen mit ggf. autogestarteten Dingen. Nicht über ›Tempobolzen‹ per Defrag.

    Ja sicher, das ganze System ist ne Krücke. Blanco-XP sowie ein aktueller Virenscanner und die empfohlenen minimalen(!) Systemvoraussetzungen sind schon fast ausgereizt.
    Das hat jeder hier berücksichtigt. Und glaub' mir ich kenne die Tmepounterschiede auch bei solche Krücken reichlich gut: im Büro gibts nämlich welche…

    Im Threadtitel steht doch drin, dass es um MobileMe Services geht.
    Das Symptom Kopfschmerz heißt nicht, dass das Gehirn eine Schramme hat, da kann schon ein Backenzahn Ursache sein. Und diese Ursache müssen wir ermitteln. Über z.B. den Autostart.

    Warum ich das Image nicht zurückspiele? Mein Tag hat leider auch nur 24h und nach 10h Arbeit(+jeweils 1h 20min Fahrt) muss ich mich um die Kiste kümmern
    Damit rennst du bei mir im Grunde offen Türen ein.

    Es darf ja keinen Arbeitsausfall geben, klar. Wenn ich da die Rücksicherung des kompletten Systems unter der Woche anschmeiße und es geht was schief während ich nach Feierabend zu Hause bin(ich bleib ja nicht die ganze Zeit da vor sitzen ) bin ich mindestens einen Kopf kürzer Außerdem können wir so vor Ort gleich testen.
    (ohne Worte, ohne Worte…)

    Genau aus dem Grund versuche ich ja einfach nur den Prozess zu reanimieren.
    Wenn das so einfach zu deichseln wäre wäre ich anderweitig auch froher.
    Du wirst dich wohl oder übel zwischen Humpeln und Wiederherstellen entscheiden müssen da für die Dienstanlyse zu viel Zeit verbraten würde. Reine, widerwillig gemachte Erfahrung.

    Klar soweit? Ich verstehe nicht wie ein Apple-Sync-Dienst mit Outlook im Zusammenhang stehen soll.
    Ich auch nicht, aber wegen dieser Dinge die einfach nicht schlüssig sind bin ich gegen Apple, Outlook + Sync allergisch. ActiveSync hat mich endgültig geheilt.

    CN8


    (Was seit über 2 Wochen eine ähnlich alte Kiste mit mir treibt möchtest du nicht wissen..!)
    »Regen, Regen, gehe weg · verzieh’ dich an ’nen and’ren Fleck!« (nach Hägar, dem Schrecklichen)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •