Otellini: 35 Intel-Tablets kommen, Smartphones später

Im Rahmen einer Investoren-Veranstaltung hat Intels CEO Paul Otellini für das Jahr 2011 mehr als 35 Tablets angekündigt, die mit Intel-Prozessoren arbeiten sollen. Dabei werden viele namhafte Hersteller als Partner fungieren, die auf drei Betriebssysteme setzen können.

Neben Windows wird wohl Googles Android das meistgenutzte Betriebssystem für die Tablets. Intels eigene Entwicklung MeeGo soll weiterhin keinen wirklichen Durchbruch erzielen, denn die wenigsten Partner werden zu Beginn auf dieses Betriebssystem vertrauen.

Intel-Tablets mit drei Betriebssystemen
Intel-Tablets mit drei Betriebssystemen

Während man bei Intel mit „Oak Trail“ also wohl gerade noch rechtzeitig ein entsprechendes Design für Tablets vorgestellt hat und dies auch entsprechenden Anklang findet, sieht es bei Smartphones weiterhin nicht rosig aus. Laut Otellini soll „Medfield“ als „Moorestown“-Nachfolger speziell für diesen Smartphone-Markt wohl ein wenig später kommen, weshalb man frühestens Mitte 2011 mit einer Vorstellung rechnet.

Intels Engagements bei Smartphones
Intels Engagements bei Smartphones