Corsair kündigt größere SSDs an

Corsair wird die auf dem SF-2280-Controller von SandForce basierenden Solid State Drives der Produktreihen Force GT (CB-Test) und Force 3 in Zukunft mit noch höheren Kapazitäten anbieten. Als neue Variante der Force GT gibt es ein Laufwerk mit 480 GB Speicherkapazität, bei der Force 3 sind es Varianten mit 180 und 480 GB.

Beide SSD-Familien verfügen über den gleichen Controller und unterstützen SATA 6 Gb/s, unterscheiden sich aber im verbauten MLC-NAND-Flashspeicher. Bei den Force-GT-Laufwerken kommen Speicherchips mit synchronem ONFI-Interface zum Einsatz, bei den Force-3-Modellen ist es etwas langsamerer Speicher mit asynchronem Interface, was sich speziell beim Schreiben kaum komprimierbarer Daten bemerkbar macht. Die offiziellen Angaben zur Leistung sind diesbezüglich eher irreführend, sie stellen einen Idealwert und der Abstand der beiden Modellreihen ist im Zweifel eher größer.

Leistungsdaten (Corsair)
Force GT Force 3
4K Random Write 85.000 IOPS
seq. Lesen 555 MB/s 550 MB/s
seq. Schreiben 525 MB/s 520 MB/s

Die Force GT mit 480 GB wird aktuell ab 833,79 Euro gelistet, die ebenso große Variante der Force 3 ab 695,06 Euro. Die 180-GB-Variante der Force 3 wird hingegen noch nicht gelistet, die unverbindliche Preisempfehlung liegt aber bei 249 US-Dollar. Beide Modellreihen sind darüber hinaus bereits mit Speicherkapazitäten von 60, 90, 120 und 240 GB erhältlich.

Mehr zum Thema