Futuremark kündigt „3DMark for Windows 8“ an (Update)

Für das kommende Jahr steht im Software-Bereich unter anderem die Einführung von Microsofts Windows 8 auf dem Programm. Das neue Betriebssystem nimmt Futuremark zum Anlass, eine neue Version des Grafik-Benchmarks „3DMark“ auf den Markt zu bringen. Sie wird derzeit unter dem Arbeitstitel „3DMark for Windows 8“ entwickelt.

Das Besondere an der nächsten Version der Benchmark-Software ist, dass sie nicht nur zur Messung der Leistung von Spiele-Rechnern dienen soll. Futuremark verspricht einen Vergleich der Spiele-Leistung aller Windows-8-Geräte, was im Klartext eben nicht nur High-End-Rechner sondern beispielsweise auch Tablets mit einbezieht. Dabei sei es egal, ob diese klassisch auf x86-Prozessoren von AMD und Intel basieren oder von einem der vielen ARM-Prozessoren angetrieben werden, die den Tablet-Markt beherrschen. Ebenso werden neben dem neuen Metro-UI von Windows 8 auch klassische Windows-Umgebungen unterstützt.

Futuremark 3DMark for Windows 8 – Elemental Rock Warrior Concept Art
Futuremark 3DMark for Windows 8 – Elemental Rock Warrior Concept Art

Weitere Details zum „3DMark for Windows 8“ sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Die Veröffentlichung des Benchmarks soll im Laufe des kommenden Jahres erfolgen.

Update 15.11.2011 15:09 Uhr (Forum-Beitrag)

Wie wir auf Nachfrage erfahren haben, soll „3DMark for Windows 8“ den aktuellen Planungen zufolge nicht nur mit Windows 8 funktionieren, sondern auch ältere Windows-Versionen unterstützen. Welche genau dies sein werden, steht derzeit noch nicht fest. Voraussichtlich wird aber zumindest ein Teil der Funktionen des Benchmarks nur unter Windows 8 laufen.