Verkaufsstart im kommenden Monat

Toshiba kündigt mit dem AT300 weiteres Tegra-3-Tablet an

Bereits Mitte April kündigte Toshiba mit dem Excite 7.7, 10 und 13 drei Tablets auf Basis des Tegra-3-SoC an. Nun hat das japanische Unternehmen nachgelegt und mit dem AT300 das nächste Gerät mit Nvidia-Technik vorgestellt.

Dabei bestehen zwischen dem nun angekündigtem Tablet und dem Excite 10 noch zahlreiche weitere Parallelen. So beträgt die Display-Größe 10,1 Zoll, die Auflösung 1.280 × 800 Pixel. Der Arbeitsspeicher umfasst bei beiden ein Gigabyte, an Anschlüssen stehen Micro-HDMI und -USB sowie ein Audio-Ausgang zur Verfügung. Einen Unterschied gibt es beim internen Speicher: Während des Excite 10 hier wahlweise über 16, 32 oder 64 Gigabyte verfügt und per SD-Karte erweitert werden kann, sind es beim AT300 nur 16 oder 32 Gigabyte plus MMC-Erweiterung.

Auf der Rückseite des Tablets ist eine Fünf-Megapixel-Kamera nebst LED-Blitz verbaut, auf der Vorderseite eine mit zwei Megapixeln. Der integrierte Akku unbekannter Kapazität soll Laufzeiten von zehn Stunden bei der Wiedergabe von Videos ermöglichen. Die Maße gibt Toshiba mit 260,6 × 178,9 × 8,9 Millimetern an, das Gewicht mit 590 Gramm. Als Betriebssystem fungiert Android in Version 4.0.

Starten soll der Verkauf noch im Juni, die unverbindlichen Preisempfehlungen für Großbritannien liegen bei 329 (16 Gigabyte) und 379 Britischen Pfund (32 Gigabyte). Umgerechnet entspricht dies etwa 410 und 470 Euro.

Toshiba AT300
OS: Android 4.0
Display:
(Auflösung)
10,1"
1.280 × 800 Pixel
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
CPU / Chip: Quad-Core, Nvidia Tegra 3
Arbeitsspeicher: 1 GB
Speicher: 16 oder 32 GB, erweiterbar
Verbindungen: WLAN/Bluetooth
Anschlüsse: Micro-HDMI, Micro-USB, Audio-Out
Kamera: 5 Megapixel
Akku (mAh): nicht bekannt
Abmessungen: 260,6 × 178,9 × 8,9 mm
Gewicht: 590 g
Mehr zum Thema
Themenseiten: