Aus für deutsches Software-Unternehmen

TuneUp schließt in Darmstadt die Pforten (Update)

Geht es nach informierten Kreisen, wird die deutsche Software-Gemeinde schon bald um einen großen Akteur ärmer sein: Angeblich wurde den Mitarbeitern der deutschen Zentrale in Darmstadt am vergangenen Freitag mitgeteilt, dass der Standort geschlossen wird.

Auch wenn man sich um Zweck und Nutzen von Optimierungsanwendungen streiten kann: Die TuneUp Utilities der TuneUp GmbH gehören seit Jahren zu dem eher positiv konnotierten Teil des entsprechenden Angebots, auch wenn die 2013er Ausgabe der Suite von vielen Nutzern aufgrund von sehr laxen Datenschutzbestimmungen und nicht sonderlich umfassenden neuen Funktionen durchaus kritisch diskutiert wird.

Dabei existieren nicht wenige Stimmen, die die jüngste, nicht nur positive Entwicklung der Software auch auf die Übernahme des Unternehmens durch den niederländischen Hersteller von Sicherheitssoftware AVG zurückführen. Diese war im Sommer des letzten Jahres erfolgt, wobei AVG die TuneUp GmbH für rund 45 Millionen US-Dollar vollständig übernahm.

Die damals verbreitete Strategie, Darmstadt und die TuneUp GmbH weiter als Haupt-Entwicklungsstandort für Optimierungssoftware zu etablieren, müsste als gescheitert angesehen werden, wenn sich bestätigen sollte, was ComputerBase aus Mitarbeiter-Kreisen erfahren hat. Demnach soll der Standort Darmstadt zeitnah geschlossen werden; auch die Büros in Frankreich und den Niederlanden sollen betroffen sein. Betroffen sind allein in Deutschland rund 120 Mitarbeiter.

Unklar ist dabei aber, ob hiervon tatsächlich nur die TuneUp GmbH betroffen ist oder ob die Schließung Teil einer weiterreichenden Umstrukturierung im weitverzweigten Firmen- und Beteiligungsgeflecht von AVG ist. AVG will dazu im Laufe des Tages Stellung beziehen, wollte die Informationen bisher jedoch nicht bestätigten.

Update 12:27 Uhr (Forum-Beitrag)

Mittlerweile liegt ein offizielles Statement von AVG vor, in dem die Schließung bestätigt und auf den 31. März des kommenden Jahres datiert wird:

AVG entwickelt sich ständig weiter und wächst erfolgreich. Im Rahmen der langfristigen Wachstumsstrategie hat das Unternehmen nun weitere Schritte beschlossen, die unsere Ressourcen und Kosten den aktuellen Marktentwicklungen anpassen. Im Zug dieser Entwicklung werden Geschäftsstellen und Funktionen innerhalb von AVG konsolidiert, inklusive unserer Geschäftsstelle in Darmstadt, die wir zum 31. März 2013 aufgeben. Mit diesem Optimierungsschritt wollen wir vor allem weiterhin das Wachstum und den Erfolg des Gesamtunternehmens sicherstellen. Indem wir die Effizienz unserer Geschäftszweige verbessern und unsere internen Ressourcen bündeln, können wir unseren Kunden auch langfristig „Best-in-Class“-Lösungen bieten.

Die Marke „TuneUp Utilities“ soll aber nicht verschwinden; nach aktuellem Stand soll das derzeitige Produktportfolio durch die Umstrukturierung und die Schließung nicht verändert werden.