10 Zoll für vermutlich 300 Euro

Vorstellung des Asus MeMO Pad 10 für Februar geplant

Nachdem beim Asus MeMO Pad zwischen der ersten Ankündigung und dem Verkaufsstart „nur“ zwei Jahre liegen werden, soll es nun Schlag auf Schlag gehen. Denn wie das niederländische Portal Tablets Magazine meldet, soll ein größeres Modell bereits im kommenden Monat auf dem MWC in Barcelona vorgestellt werden.

Dieses soll ebenso wie das sieben Zoll messende MeMO Pad zu einem vergleichsweise niedrigen Preis angeboten werden, entsprechend fallen die Einschnitte in puncto Ausstattung aus – so die Angaben sich bestätigen. So löst das 10,1 Zoll messende Display wohl mit 1.280 × 800 Pixeln auf, angetrieben wird das Tablet von Nvidias Tegra 3 mit 1,2 Gigahertz. Die Kapazitäten für RAM und internen Speicher werden mit einem und 16 Gigabyte angegeben, letzterer wird vermutlich per microSD-Karte erweiterbar sein.

Mögliches Pressebild des Asus MeMO Pad 10
Mögliches Pressebild des Asus MeMO Pad 10

Bei den Übertragungsstandards setzt Asus laut Tablets Magazine lediglich auf WLAN (802.11 a/b/g/n) und Bluetooth (3.0), auf NFC, HSPA und LTE muss man verzichten. Im Gegenzug bietet das 580 Gramm schwere und 263,0 × 180,8 × 10,5 Millimeter große Tablet je eine Micro-HDMI- und -USB-Schnittstelle sowie einen kombinierten Audio-Ein- und -Ausgang. Rückwärtig soll ein mit fünf Megapixeln auflösender Kamerasensor verbaut sein, frontseitig beträgt die Auflösung 1,2 Megapixel.

Die unverbindliche Preisempfehlung wird vermutlich knapp 300 Euro betragen, ab Werk installiert soll Android 4.2 sein. Eine Bestätigung seitens Asus steht derzeit aber noch aus.

Mehr zum Thema