Fixes in der Eile auf der Strecke geblieben

Vorgezogenes Java-Update erhält in Kürze Update

Das ursprünglich für den 19. Februar geplante große Update für Java SE war aus Gründen der Dringlichkeit vorgezogen worden, um diverse bereits ausgenutzte Sicherheitslücken zu stopfen. Jedoch sind durch die beschleunigte Veröffentlichung offenbar einige „Fixes“ auf der Strecke geblieben, die nun nachgeliefert werden sollen.

Wie Oracle mitteilte, fehlen dem auf den Monatsanfang vorgezogenen Februar-Update „eine geringe Anzahl von zunächst angedachten Fixes“, welche man nun am ursprünglich geplanten Veröffentlichungstermin, dem 19. Februar 2013, nachreichen wolle. Das Fehlen wird durch die beschleunigte Herausgabe des Java-Updates begründet. Um welche „Fixes“ es sich dabei konkret handelt, soll erst mit dem Erscheinen des Updates des Notfall-Updates 7.13 bekanntgegeben werden.