i-rocks Golem im Test : Tastatur mit Scherentastern für Spieler

, 30 Kommentare
i-rocks Golem im Test: Tastatur mit Scherentastern für Spieler

Nicht jedem Nutzer behagen die Eigenschaften mechanischer Schalter. Die „Golem“ von i-rocks verspricht in diesem Fall eine hochwertige Alternative zu sein: Gummiglocken mit Scherenhalterungen samt stabilisierten flachen Tastenkappen sollen trotzdem ein Premium-Tippgefühl transportieren – und mit 30 Millionen Anschlägen die übliche Lebenserwartung dieser Taster versechsfachen.

Insbesondere auf Spieler zielt i-rocks mit oranger Beleuchtung und lokalem 13-Key-Rollover im „WASD“-Bereich. Inwiefern zum Preis von 50 Euro tatsächlich eine Alternative für Rubberdome-Verfechter wartet, klärt ComputerBase exklusiv anhand eines Prototypen der Tastatur.

Der Prototyp der i-rocks Golem wurde ComputerBase von getDigital zur Verfügung gestellt.

Technischer Überblick

i-rocks Golem K50
Größe (L × B × H): 44,5 × 14,1 × 3,3 (5,2) cm
Layout: 105 ISO (erweitert)
Gewicht: 635 g
Kabel: 1,80 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 2-KRO
Schalter: Scissor
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
flache Tasten
Zusatztasten: 3 × Medien
1 × Extra
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke
Zusatzfunktionen: Gaming-Modus
Beleuchtung: Farbe: Orange
Makros & Programmierung:
Preis: € 50

Auf der nächsten Seite: Äußerlichkeiten

30 Kommentare
Themen:
  • Max Doll E-Mail Google+
    … verfasst Tests und Berichte mit dem Schwerpunkt Eingabegeräte, PC-Spiele und Next-Gen-Konsolen auf ComputerBase.