Sony Ultra : 4K-Streaming mit HDR kostet 30 US-Dollar pro Film

, 110 Kommentare
Sony Ultra: 4K-Streaming mit HDR kostet 30 US-Dollar pro Film
Bild: Sony

Der von Sony zur CES 2016 in Aussicht gestellte 4K-Streaming-Dienst „Ultra“ startet ab dem 4. April in den USA, wie Sony jetzt angekündigt hat. Ultra kann ausschließlich auf neuen UHD-TVs von Sony verwendet werden und bietet Filme zum Einzelkauf anstatt über eine Monatsgebühr an. Ein Film in UHD mit HDR kostet 30 US-Dollar.

Der Dienst ist für Sonys aktuellste UHD-Fernseher mit Android-TV-Betriebssystem ausgelegt und wird als App auf diesen Fernsehern installiert. US‑Kunden sollen mit dem Kauf eines neuen 4K-Fernsehers und der Anmeldung für den Dienst vier Filme in UHD-Auflösung als kostenlose Beigabe erhalten.

Regulär kostet ein einzelner Film 30 US-Dollar auf der Plattform. Sony bietet die Filme zum Einzelkauf an, verlangt also anders als Amazon mit Prime oder Netflix keine monatliche Gebühr, die Zugriff auf das gesamte Angebot des Dienstes ermöglicht. Auch Amazon Prime und Netflix bieten mittlerweile 4K-Inhalte an, bei Prime liegt die Jahresgebühr aktuell bei 49 Euro, Netflix verlangt für das UHD-Paket 11,99 Euro pro Monat.

Bonusinhalte und UltraViolet-Kompatibilität

Neben der UHD-Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixeln sowie dem durch HDR erweiterten Farbraum wirbt Sony bei Ultra auch mit Bonusinhalten zu Filmen und der Kompatibilität zu UltraViolet, der Cloud-Bibliothek für gekaufte Filme und Serien, die über Blu-rays und DVDs beiliegende Codes freigeschaltet oder digital gekauft und geräteübergreifend genutzt werden können. Bestehende UltraViolet-Profile sollen sich mit Ultra verbinden und alte gekaufte HD-Inhalte zum reduzierten Preis in UHD-Auflösung erwerben lassen.

Benutzeroberfläche von Sony Ultra
Benutzeroberfläche von Sony Ultra (Bild: Sony)

Neuveröffentlichungen und ältere Filme

Zum Start von Ultra bietet Sony Neuveröffentlichungen wie Concussion (Erschütternde Wahrheit), The Night Before (Die Highligen drei Könige) und The Walk in UHD mit HDR für jeweils 30 US-Dollar an. Zum Archiv des Dienstes aus älteren Filmen zählen unter anderem Titel wie Crouching Tiger Hidden Dragon und Ghostbusters sowie die Men-in-Black-Trilogie, The Da Vinci Code, Total Recall (2012) und The Amazing Spider-Man.

110 Kommentare
Themen: