News : VIA dementiert weiteren Bug im KT133A

, 0 Kommentare

VIA hat sich nun zu dem neuen Bug gemeldet, der von Chip Online und MSI im KT133A gefunden wurde. So dementierte VIA gegenüber The Inquirer, dass der Fehler im Chip zu suchen sei, es handele sich vielmehr um falsche Bios-Einstellungen beim Anwender.

Auf Grund der vielen Bios-Tuning Tips auf diversen Webseiten geht VIA davon aus, dass diejenigen Anwender, die Probleme mit dem Neustarten haben, irgendwelche falschen Bios-Einstellungen vorgenommen haben, die dieses Problem zur Folge haben. Hat man jedoch keine Bios-Einstellungen verändert und trotzdem Probleme mit dem Neustarten oder der Rechner startet einfach alleine während des Betriebs neu, so soll man sich an VIA wenden, damit sie helfen können den Fehler zu finden. Liegt es doch am KT133A und VIA möchte die Schuld nur dem Anwender zuschieben, um nicht noch mehr negative Schlagzeilen zu bekommen, oder ist es wirklich ein Bios-Problem? Bisher ist jedenfalls nur MSI bereit die betroffenen Mainboards umzutauschen. Liegt es vielleicht also auch an einer falschen Boardarchitektur von MSI ? Ob MSI sich die Schuld einfach so zuschieben läßt, oder jetzt die direkte Auseinandersetzung mit VIA sucht, wird sich sicherlich in den nächsten Tagen zeigen. Vom Tisch ist das Problem mit dem KT133A jedenfalls noch nicht. Es bleibt auch abzuwarten, wie die anderen Boardhersteller reagieren oder ob das Problem nur bei MSI-Boards auftritt.

0 Kommentare
Themen: