News : SanDisk bringt 4 GBit Flashspeicherchip

, 0 Kommentare

SanDisk stellte heute ihre neuen Hochleistungs-NAND-Flashspeicher vor, die neben einer deutlich höheren Schreibgeschwindigkeit auch in der Kapazität auftrumpfen können und diese im Gegensatz zu derzeit verfügbaren Medien verdoppeln konnten.

Die sogenannten monolithischen 4 GBit multi-level cell (MLC) NAND Flashspeicherchips können auch im Paar gestapelt werden, um ein 8 Gbit Gespann zu erschaffen. Mit letzterem könnte man alleine bereits Flashspeicherkarten mit einer Kapazität von einem Gigabyte herstellen. Diese würden ihren Einsatz, wie ihre derzeit verfügbaren Vorgänger auch, vor allem in USB Speichersticks, MP3 Playern oder aber Camcordern finden. Die Speicherchips werden in der 90 Nanometer Fertigungstechnologie produziert.

Der Vorteil der neuen Chips soll aber nicht nur in der erhöhten Kapazität liegen. Durch ausgereiftere Designverfahren und günstige Herstellungsmöglichkeiten fällt der letztendliche Preis pro Megabyte Speicherkapazität geringer aus als bei vergleichbaren aktuellen Flashspeichern. Ebenso soll die Schreibgeschwindigkeit erhöht worden sein - spezifische Angaben dazu liegen uns aber nicht vor.

SanDisk selbst wird die neu entwickelten Chips, deren Serienherstellung wohl im dritten Quartal 2004 beginnen wird, vorerst nicht vertreiben sondern vollständig in die eigene Produktion eingliedern. Anders könnte dies jedoch bei Toshiba, Kooperationspartner von SanDisk, aussehen. Beide Firmen entwickelten seit 1999 den neuen Flash-Speicherchip und wollen ihn unabhängig voneinander vertreiben.