8/10 AOpen XC Cube EY855 im Test : Premiere: Pentium M im Barebone

, 29 Kommentare

Leistung

Wir haben uns der Performance des Pentium M im Vergleich zu einer ganzen Armada an Pentium 4- und Athlon-Prozessoren bereits ausgiebig gewidmet und wollen uns des Leistungsaspekts somit nur am Rande annehmen. In erster Linie galt es, gravierende Mängel in der Umsetzung zu enttarnen. Das Barebone lieferte allerdings konstant annähernd die Geschwindigkeit, die schon das Desktop-Board an den Tag gelegt hat, so dass wir im Folgenden nur ein paar exemplarische Benchmarks sprechen lassen wollen.

SiSoft Sandra 2005
  • Int ALU:
    • i855GMEm-LFS + 6800 GT
      2.351
      Hinweis: Sandra 2004 SP2
    • XC Cube EY855 + 6800 GT
      2.276
    • XC Cube EY855 + OnBoard
      1.983
  • Float ALU:
    • i855GMEm-LFS + 6800 GT
      2.352
      Hinweis: Sandra 2004 SP2
    • XC Cube EY855 + 6800 GT
      2.279
    • XC Cube EY855 + OnBoard
      1.984

Die leichten Defizite im Speicherdurchsatz gegenüber dem Desktop-Board dürften auf die unterschiedlichen Benchmarkversionen zurück zu führen sein. Das Board war über den gesamten Testzeitraum in der Lage, die zwei Corsair-Module mit den Timings 2-2-2-5 anzusprechen. Wird die integrierte Grafik aktiviert und mit 32 MB Speicher beglückt, zeigt sich der traditionelle Rückgang in der Speicherperformance.

3DMark03
Angaben in Punkten
  • Overall:
    • i855GMEm-LFS + 6800 GT
      11.349
    • XC Cube EY855 + 6800 GT
      11.286
    • XC Cube EY855 + OnBoard
      122

Dass das EY855 nur in Verbindung mit einer optionalen AGP-Karte zum Spielen aktueller Titel geeignet ist, verdeutlicht ein Durchlauf des 3DMark03. Selbst die erste Testsequenz, die lediglich DirectX 7 voraussetzt, ruckelt unter Einsatz der integrierten Grafik beachtlich. In Zusammenarbeit mit einer 6800 GT liefert das Barebone praktisch exakt die Leistung, die schon das i855GMEm-LFS gezeigt hat.

3DMark05
Angaben in Punkten
  • Overall:
    • XC Cube EY855 + 6800 GT
      4.458
    • i855GMEm-LFS + 6800 GT
      4.432
    • XC Cube EY855 + OnBoard
      0
      Hinweis: nicht möglich
  • CPU:
    • XC Cube EY855 + 6800 GT
      3.760
    • i855GMEm-LFS + 6800 GT
      3.196
    • XC Cube EY855 + OnBoard
      0
      Hinweis: nicht möglich

Der 3DMark05 unterstreicht die gewonnene Erkenntnis. Die unterschiedlichen CPU-Resultate dürften erneut auf die unterschiedlichen Treiber zurück zu führen sein.

Darüber hinaus sei noch erwähnt, dass der von uns eingesetzte Pentium M 755 keine Probleme mit der flüssigen Wiedergabe von High Definition MPEG2 hatte. Der Lüfter lies sich auch unter einer solchen Beanspruchung nicht auf eine höhere Drehzahl zwingen und der CPU-Kühlkörper zeigte keine spürbare Erwärmung.

In Sachen Festplatten- und Schnittstellenperformance gab sich das EY855 ebenfalls keine Blöße und überzeugte durchweg mit guten bis sehr guten Ergebnissen.

PATA
PATA
USB 2.0
USB 2.0
FireWire
FireWire

Auf der nächsten Seite: Bios und Übertakten